Studie Derbe Mängel bei Beratungsprotokollen

Beim Dokumentieren von Beratungsgesprächen leisten Vermittler noch allzu oft schlampige Arbeit. Das soll zumindest eine Studie des Instituts fu?r Transparenz (ITA) zeigen, die dem Bundesjustiz- und Verbraucherschutzministerium vorliegt, berichtet der „Spiegel“.

| , aktualisiert um  Drucken

Per Gesetz sind Vermittler verpflichtet, Beratungsgespra?che zu protokollieren. Das soll unter anderem die Position des Verbrauchers im Schadensfall stärken.

Die Studie zeigt nun anscheinend, „dass Dokumentationen ha?ufig nicht erstellt und u?bergeben werden“ und dass „ein erheblicher Teil der Dokumentationen Ma?ngel aufweist“, heißt es in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins.

Wesentliche Inhalte wie die Empfehlung eines Produktes oder die Begründung, warum das Produkt empfohlen wurde, sollen danach fehlen.

Pfefferminzia HIGHNOON