Steuervorteile und flexibles Konzept Basler bringt neue Basis-Rente auf den Markt

Die Basler Versicherung baut ihre Produktlinie Invest Vario aus. Die neue Basis-Rente setzt auf ausgewählte Fonds und verknüpft Flexibilität und Steuervorteile.

| , aktualisiert um 15:49  Drucken
Die neue Basis-Rente der Basler investiert zwischen 10 und 100 Prozent des Sparanteils in ausgewählte Fonds. Die Differenz wird im klassischen Deckungsstock angelegt. Bis zu zwölfmal jährlich kann der Kunde kostenlos die Fondsanlage wechseln und neue Zielfonds festlegen. Zudem können die Kunden ab dem sechsten Versicherungsjahr ihre Aufteilung ändern. Das soll  insbesondere den Bedürfnissen von Selbstständigen und Freiberuflern entgegenkommen, die ihre Zahlungen jederzeit ihrer Einkommenssituation anpassen möchten.

Die Police ist gegen laufenden sowie einmaligen Betrag  erhältlich und ermöglicht Zuzahlungen ab 250 Euro. Wer großen Wert auf Sicherheit setzt, kann die kostenlose Investitionsoptimierung nutzen. In diesem Fall fließen der Einmalbetrag oder die Zuzahlungen in einen Startfonds mit geringer Volatilität. Über maximal fünf Jahre wird das Geld dann nach und nach in den oder die Zielfonds investiert.

Zusätzlich können sich die Kunden für eine Beitragsübernahme bei Berufsunfähigkeit von bis zu 300 Euro Monatsbeitrag entscheiden. Die Option Pflege-Doppel bietet zweifachen Schutz im Pflegefall. Bei Pflegebedürftigkeit zum Rentenbeginn steigt die Rentenzahlung. Ist das nicht der Fall, hat der Versicherte die Möglichkeit, bis zum Alter von 67 Jahren eine zusätzliche Pflegeversicherung ohne Gesundheitsprüfung abzuschließen.

Weitere Informationen sowie zusätzliche Services erhalten Sie über die maklermanagement.ag, ein Unternehmen der Basler Vesicherungen.
Pfefferminzia HIGHNOON