Stärkung der bAV Arbeitsministerium präsentiert Idee für eine Tarifrente

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will die bAV in Deutschland stärken.
Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will die bAV in Deutschland stärken. © dpa/picture alliance

Die Bundesregierung hat sich auf die Fahnen geschrieben, die betriebliche Altersvorsorge (bAV) in Deutschland zu stärken. Das Bundesarbeitsministerium hat nun erste Ideen für eine sogenannte Tarifrente vorgelegt.

| , aktualisiert um 18:02  Drucken
Kernidee ist, dass Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften per Tarifvertrag dazu gezwungen werden, für die jeweilige Branche einen Versorgungsträger gründen. Diese Einrichtung soll entweder als Pensionskasse oder Pensionsfonds ausgestaltet sein und den Beschäftigten eine Beitragszusage mit Mindestleistung bieten.

Die Pläne sind ehrgeizig: Noch in diesem Jahr, will das Arbeitsministerium ein Reformgesetz verabschieden. Wie das Portal Haufe.de berichtet, zeigt sich das Ministerium dabei durchaus zu Kompromissen bereit. „Als mögliche Maßnahmen wurden dabei insbesondere die Abschaffung der sozialversicherungsrechtlichen Doppelverbeitragung, die Erhöhung des steuerlichen Förderungsrahmens gemäß Paragraf 3 Nummer 63 EStG und die stärkere Konzentration auf Fördermaßnahmen für Geringverdiener in Aussicht gestellt“, heißt es dort.
Pfefferminzia HIGHNOON