Um Geld beim Autofahren zu sparen, zeigen gerade jüngere Leute eher Interesse an Telematik-Tarifen in der KFZ-Versicherung. © picture alliance / dpa | Matthias Balk
  • Von Manila Klafack
  • 26.10.2022 um 13:52
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:05 Min

Vor allem jüngere Fahrer könnten sich vorstellen, eine App für die Bewertung ihrer Fahrweise zu nutzen, um bei den Kosten für das Auto zu sparen. Derzeit schaut rund jeder Vierte auf die Prämie seiner aktuellen Autoversicherung.

Fast alle Autofahrer (95 Prozent) in Deutschland empfinden die aktuellen Kosten für das Autofahren als belastend. 93 Prozent versuchen daher, bei ihren Kosten zu sparen. Über drei Viertel (78 Prozent) vergleichen Kraftstoffpreise, 64 Prozent fahren weniger Auto und 55 Prozent achten auf eine spritsparende Fahrweise, so einige Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage der ADAC Autoversicherung. Auch die Kfz-Versicherung gerät dabei ins Visier. Jeder Vierte (24 Prozent) vergleicht die Absicherung. Gerade jetzt, einen Monat vor dem Stichtag 30. November wird besonders genau geschaut, und gegebenenfalls gewechselt.

Denn die anhaltend hohen Spritpreise empfinden 44 Prozent der Befragten als belastend und weitere 31 Prozent als äußerst belastend. Insbesondere bei Frauen und Menschen, die eher ländlich leben, sorgen die anhaltend hohen Spritpreise für Sorgenfalten, wie die Umfrage der ADAC-Autoversicherung herausfand.

Quelle: ADAC Autoversicherung

Gleichzeitig steigt damit das Interesse an Telematik-Angeboten, also Tarifen der Kfz-Versicherung, die Autofahrer mit Einsparungen bei der Versicherungsprämie für besonders sicherheitsbewusstes Fahren belohnen. Jeder zweite Autofahrer (52 Prozent) kann sich der Befragung zufolge vorstellen, seine Fahrweise mit einer Telematik-App auf dem Smartphone bewerten zu lassen.

Vor allem junge Fahrer zeigen sich aufgeschlossen: In der Altersgruppe zwischen 18 und 29 Jahren geben 72 Prozent der Befragten an, sie würden eine App zur Bewertung ihrer Fahrweise bestimmt oder wahrscheinlich nutzen, wenn sie dadurch deutlich sparen könnten. Unter den Autofahrern zwischen 30 und 39 Jahren zeigen sich 64 Prozent an solchen Telematik-Angeboten interessiert, zwischen 40 und 49 Jahren immerhin noch 52 Prozent.

autorAutorin
Manila

Manila Klafack

Manila Klafack ist Redakteurin bei Pfefferminzia. Nach Studium und redaktioneller Ausbildung verantwortete sie zuvor in verschiedenen mittelständischen Unternehmen den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!