Thomas Köhler, V-Quiz, Christian Geier, FP Finanzpartner, und Christopher Leifeld, Thinksurance (von links). © V-Quiz, FP Finanzpartner, Thinksurance
  • Von Karen Schmidt
  • 27.11.2020 um 08:42
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:50 Min

Wie sich Vermittler spielerisch weiterbilden können, wir digitale Unterstützung für das Gewerbegeschäft aussehen kann und die zwei Shitstorms der Woche, erwartet Sie unter anderem in Folge 20 unseres Podcasts. Hören Sie jetzt gleich rein!

Und diese Themen stehen in dieser Folge auf der Agenda:

Im Gespräch: Kann man sich über eine Quiz-App weiterbilden? Ja, das geht. Auch für Versicherungsvermittler. Wir sprechen mit Thomas Köhler, Gründer und Initiator des sogenannten V-Quiz, über genau diese spielerische Herangehensweise an das Thema Weiterbildung.

In den News der Woche sorgt eine kontroverse These von Hermann Schrögenauer, Vertriebsvorstand der LV 1871, ja, für ebendiese Kontroverse. „Das Ende der Ausschließlichkeit naht“, meint er und erhält dafür kräftig Gegenwind – und das nicht nur von Vertreterseite. Und auch die neue „Volks-Rente“ der Bild-Zeitung muss ordentlich Kritik einstecken, nämlich von den Analysten der „Stiftung Warentest“.

In der Kolumne der Woche geht Christian Geier, Vorstand FP Finanzpartner und dort unter anderem zuständig für die Produktauswahl, in seinem Produktcheck auf die Fondspolice „Vorsorgeinvest Spezial“ der Zurich ein.

Und für unser Schwerpunktthema für den Monat November, die Gewerbeversicherung, erklärt uns Christopher Leifeld, wie er als Gründer und Geschäftsführer der Vertriebsplattform Thinksurance, das Sachgeschäft für Vermittler und Versicherer vereinfachen möchte.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!