Software/Technik› zur Themenübersicht

Serie zu Fintechs, Teil 7 „Viele Versicherer kleben an alten Strukturen“

Arbeiterinnen bauen 2004 PCs zusammen: Die IT vieler Versicherer ist veraltet.
Arbeiterinnen bauen 2004 PCs zusammen: Die IT vieler Versicherer ist veraltet. © dpa/picture alliance

Die Versicherungsbranche im Jahr 2020 wird anders aussehen als heute. Neue Technologien und gestiegene Kundenerwartungen verändern die Art und Weise, wie sich Versicherer verhalten. In unserer Fintech-Serie zeigen die Gastautoren Roger Peverelli, Reggy de Feniks und Walter Capellmann konkrete Beispiele aus der Fintech-Welt. Dieses Mal: Wie Fintechs Innovationen beschleunigen.

| , aktualisiert um 17:51  Drucken
Die Systeme der meisten Versicherungsgesellschaften sind älter als die Kunden selbst, denen sie dienen sollen. Offensichtlich stellt dies ein zentrales Hindernis auf dem Weg zu Innovationen dar. Dennoch kleben viele Versicherer an alten Strukturen. Einige der Fintech-Unternehmen bieten hier leistungsstarke Lösungen an.



Ihnen allen ist gemein, dass sie die Geschäftsprozesse der Versicherer modernisieren und diese in die Lage versetzen, sich schnell auf Veränderungen einzustellen. Es handelt sich dabei um modulare Lösungsangebote, bei denen IT-Systeme mit den Anforderungen an Geschwindigkeit, Flexibilität, Beweglichkeit und Kosteneffizienz in Einklang gebracht werden.

Backbase verfügt über eine umfangreiche Erfolgsbilanz bei Banken und tritt nun auch in den Bereich der Versicherungen ein. Eine Umgestaltung der Systeme von Grund auf ist mit Backbase nicht erforderlich. Backbase erlaubt es den Versicherungsgesellschaften, Inhalte, Daten und Funktionen bestehender Systeme in ein neues digitales System für Kundenerfahrungen zu integrieren. Backbase ist optimiert für eine einfache Integration in bestehende Geschäftsanwendungen und bietet eine einheitliche, nahtlose Kundenerfahrung auf allen Geräten.

Bei der Roundcube Suite handelt es sich um eine cloudbasierte modulare Versicherungslösung, die vollständig auf die Bedürfnisse der Nutzer ausgerichtet ist – und zwar aller Nutzer, unabhängig davon, ob es sich um Endkunden, Mitarbeiter oder Dritte handelt. Hier wird eine intuitive Benutzeroberfläche mit umfangreichen Funktionen kombiniert. Die Roundcube Suite ist plattformunabhängig und kann mit allen aktuell implementierten Versicherungssystemen genutzt werden.

Die Guided Interaction Platform von Vlocity ist eine leistungsstarke Suite aufgabenorientierter Komponenten; die alle zu 100 Prozent auf Vertriebsabläufen basieren. Vlocity verbessert CRM-Systeme mit branchenspezifischen Transaktionsfunktionen. Mit einfach zu nutzenden Prozessen können Versicherer Anwendungen konsolidieren, neue Nutzer schneller zu Produktivität führen und die Gesamtkosten und den Zeitbedarf gegenüber kundenspezifischen Lösungen halbieren.
Pfefferminzia HIGHNOON