Serie zu Fintechs, Teil 5 „Foto der Rechnung reicht zur Schadensmeldung“

Mit dem Smartphone einfach die Rechnung scannen, und das Fintech Bauxy kümmert sich um den Rest.
Mit dem Smartphone einfach die Rechnung scannen, und das Fintech Bauxy kümmert sich um den Rest. © dpa/picture alliance

Die Versicherungsbranche im Jahr 2020 wird anders aussehen als heute. Neue Technologien und gestiegene Kundenerwartungen verändern die Art und Weise, wie sich Versicherer verhalten. In unserer Fintech-Serie zeigen die Gastautoren Roger Peverelli, Reggy de Feniks und Walter Capellmann konkrete Beispiele aus der Fintech-Welt. Dieses Mal: Wie Fintechs Kunden binden können.

| , aktualisiert um 11:35  Drucken
Diese Art von Fintech-Unternehmen im Versicherungsbereich bietet Lösungen an, welche die Versicherer dabei unterstützen, ihre Kundenbindung deutlich zu verbessern und alle Phasen der Kundenbeziehung deutlich effektiver zu gestalten. In diesem Bereich gibt es auch neue Marktteilnehmer, die auf bestimmte Reibungspunkte, komplexe Prozesse sowie Mängel von Produkten und Preisen abzielen, mit denen die Kunden von Versicherungsunternehmen zu kämpfen haben.



BigML hat es sich auf die Fahnen geschrieben, die Tools der Datenwissenschaft zu demokratisieren und so den durchschnittlichen Businessanalysten – fast – mit einem Datenexperten gleichzusetzen. BigML bietet eine Plattform für maschinelles Lernen, mit der jeder x-beliebige Nutzer innerhalb von wenigen Minuten praktikable Vorhersagemodelle erstellen kann, beispielsweise um Clickstream-Daten auf der Website zu analysieren, die Performance einer E-Mail-Liste zu bewerten oder eine Entscheidung über bestimmte Zielelemente der E-Mail-Liste auf Grundlage von Vertriebsergebnissen zu treffen. Nach der Erstellung eines Modells können die Nutzer dieses in der Public Gallery von BigML teilen und/oder verkaufen.

Bauxy ermöglicht es den Verbrauchern, ihre Schäden zu melden, indem sie schlicht und einfach ein Foto der Rechnung machen. Es gibt keine langen Warteschleifen am Telefon mehr, um mit den Servicemitarbeitern der Versicherungsgesellschaft zu sprechen und den Zeitpunkt der Leistung zu erfragen, und dadurch im Laufe des Vorgangs immer frustrierter zu werden. Bauxy leitet den Schaden im Namen des Kunden weiter.

Cuvva hat eine mobile App eingeführt, mit der die Nutzer innerhalb von weniger als zehn Minuten eine Anfrage stellen, ein Angebot erhalten und eine Versicherung abschließen können. Der Prozess wird vollständig digital über das Smartphone abgewickelt. Das Neue dabei ist außerdem, dass der Kunde die Dauer des Versicherungsschutzes frei wählen kann. Die Bandbreite reicht von einer Stunde bis zu einem ganzen Tag.
Aktuelles
Video
Werbung
Monuta bei facebook
Werbung
Zum Thema
Werbung

Foto_Diegel

Das redaktionelle Online-Journal Jenseite.de beschäftigt sich mit den Themen Leben, Tod und Sterben, und lädt ein sich zu informieren und damit auseinanderzusetzen. Hier geht`s zur Jenseite.

Kontakt
Werbung

Monuta Versicherungen
Niederkasseler Lohweg 191
40547 Düsseldorf

Telefon: 0211/5229535-54
E-Mail: makler@monuta.de
Web: www.monuta.de