Sören Weigelt: Gründer und Geschäftsführer der Mitteldeutschen Vermögensberatung Weigelt & Co. © MVBW
  • Von Sören Weigelt
  • 25.09.2017 um 09:57
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:15 Min

Wie kann man Qualität und Leistung eines Honorarberaters richtig beurteilen? Honorar-Finanzanlagenberater Sören Weigelt erklärt in Teil 2 seiner Serie, worauf es bei Honorarmodell, Netzwerk des Beraters und Beratungspraxis ankommt.

Experten und Partner

Professionelle Honorarberater arbeiten nicht im luftleeren Raum, sondern sind umgeben von einem Experten-Netzwerk, dessen Qualität entscheidend ist. Wer sind die Partner, etwa bei den Depotbanken? Sind dies große und bekannte Namen wie zum Beispiel die Comdirect, Cortal Consors oder die DAB Bank mit einem guten Leumund, die Sicherheit und beste Konditionen bieten?

Professionelle Honorarberater sind in der Regel auch in Organisationen gelistet, die für die Honorarberatung eintreten. Beim Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) etwa man kann Berater aus der Region finden. Der Verbund fungiert als Vermittler für Honorarprodukte. Ein anderer Kreis ist die Bundesinitiative Honorarberatung.

Das Bauchgefühl

Letztlich entscheidet häufig das Bauchgefühl oder die Chemie zwischen Kunden und Berater über den Fortbestand und den Erfolg einer Beratung. Auftreten, Erscheinungsbild und klassische Tugenden wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Transparenz spielen dabei eine wichtige Rolle.

Bringt der Berater Leidenschaft für seine Tätigkeit mit und ist diese spürbar? Fragen Sie ihn, ob und warum er schon einmal Interessenten abgelehnt hat – denn auch dies ist ein Indiz, dass die Qualität der Kundenbeziehung im Vordergrund steht und nicht nur der Profit.

Ziele vereinbaren, die überprüfbar sind

Transparenz ist ein zentraler Punkt. Ist das Erstgespräch kostenlos? Händigt der Berater die Kunden-Erstinformation vor der Beratung aus? Klärt er Sie über den Beratungsbedarf und die Kosten der Beratung auf? Nimmt er sich Zeit, erklärt er verständlich und so ausführlich, wie nötig? Hat er auch außerhalb der Geschäftszeiten ein offenes Ohr für Sie, wenn Sie Fragen haben? Werden Termine und vereinbarte Rückrufe eingehalten?

Hinterfragen Sie die Vorschläge und Ideen Ihres Beraters und vereinbaren Sie Ziele, die überprüft werden können. Dann sind Sie mit ihrem Honorarberater auf der sicheren Seite.

autorAutor
Sören

Sören Weigelt

Sören Weigelt ist Geschäftsführer der Mitteldeutsche Vermögensberatung Weigelt & Co. GmbH und geprüfter Bankfachwirt mit mehr als 25 Jahren Branchenerfahrung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!