Senioren sind nicht die Hauptbetroffenen Welche Altersgruppe besonders häufig stürzt

Bei den Männern sind nicht die Senioren am häufigsten von Stürzen betroffen.
Bei den Männern sind nicht die Senioren am häufigsten von Stürzen betroffen. © Robert-Koch-Institut

3 Prozent der erwachsenen Deutschen haben sich zuletzt unfreiwillig auf die Nase gelegt. Hauptbetroffene sind dabei nicht – wie man vermuten würde – Menschen ab 60. Eine andere Altersgruppe liegt, zumindest bei den Männern, deutlich vorn.

|  Drucken
Junge Männer zwischen 18 und 29 Jahren sind zuletzt besonders häufig gestürzt. Rund 5,3 Prozent waren betroffen. Zum Vergleich: Bei den Männer 70plus waren es nur etwa 1,8 Prozent. Bei den Damen indes sind es gerade die älteren ab 70, die besonders sturzgefährdet sind.

Das sind Ergebnisse der Studie: „Gesundheit in Deutschland aktuell“. Ein weiteres Ergebnis: Bei 34,4 Prozent der Sturzunfälle kam es zum Knochenbruch und bei einem Viertel (26,8 Prozent) aller Stürze zu einem Krankenhausaufenthalt.

Diese Grafik haben wir hier gefunden.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen