„Ich habe immer an mich geglaubt. Ich kämpfe bis zum Schluss, und ich weiß, dass ich auf meine Stärken vertrauen kann“, sagt Tennisspielerin Angélique Kerber. Dank ihrer mentalen Stärke hat die Deutsche es in die Spitze der Weltrangliste geschafft. Die Quelle für ihre High Performance liegt bei Spitzensportlern längst nicht nur in gut trainierten Armen oder Beinen, sondern vor allem zwischen den Ohren.

Neben Selbstvertrauen und Willenskraft gehören auch Mut, Disziplin, Willenskraft, Entschlossenheit, Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit zu jenen „soft skills“, die den Erfolg erst möglich machen. Mentale und emotionale Stärke sind im Spitzensport wie im Vertrieb entscheidende Erfolgsfaktoren.

In beiden Bereichen geht es um die Motivation des Einzelnen, den Wettbewerb mit anderen, die Zielerreichung und die Umsetzung der „richtigen“ Taktik. Viele Sportler haben den Nutzen von Mentaltraining erkannt und integrieren es in ihre Wettkampfvorbereitung.

Der Ursprung des Erfolgs sitzt im Kopf   

Im Vertrieb hingegen liegt das Bewusstsein für die Macht des Kopfes oft noch brach. Schade. Denn unser Denken und unsere innere Haltung können uns enorm unterstützen auf dem Weg zum Ziel – oder sich wie ein Hindernis auftürmen und uns ständig blockieren.

Ihre persönliche Leistungsstärke setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen: vorhandene Stärken und Schwächen, das Nutzen von Ritualen, dem Zusammenspiel von Körper und Hirn, Ihrer Fähigkeit zur Selbst- und Emotionsregulation, Ihrer Regeneration und Entspannungsfähigkeit, Ihrer Visualisierungskraft sowie Ihren Zielen und Motivatoren.