Schwierige Rechtslage Stellt die aktive Sterbehilfe den Risiko-Lebensversicherer leistungsfrei?

 Tobias Strübing ist Rechtsanwalt und Partner bei der Kanzlei Wirth-Rechtsanwälte.
Tobias Strübing ist Rechtsanwalt und Partner bei der Kanzlei Wirth-Rechtsanwälte. © Wirth Rechtanwaelte

Angenommen ein Private-Banking-Kunde hat auf Anraten seines Finanzplaners eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht erstellt und möchte keine lebensverlängernden Maßnahmen. Was passiert, wenn der Angehörige im Ernstfall die Maschinen abschalten lässt und Nutznießer einer Risikolebensversicherung ist, erklärt Fachanwalt Tobias Strübing.

| , aktualisiert am 26.11.2015 11:07  Drucken
Hier geht es zum Artikel.
Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen