Schneller Check Wie Barmenia mit der Solo-BU die Kundenberatung vereinfachen will

Rettungssanitäter und Ärzte im Einsatz: Die Solo-BU bietet auch Schutz für spezielle Berufsgruppen.
Rettungssanitäter und Ärzte im Einsatz: Die Solo-BU bietet auch Schutz für spezielle Berufsgruppen. © Getty Images

Eine maßgeschneiderte BU zu beantragen geriet in der Vergangenheit oft zum Zeitspiel. Die Barmenia setzt hier ein Zeichen: mit Online-Voranfragen und erweiterten Leistungen.

| , aktualisiert am 24.03.2015 18:17  Drucken

Um die Kundenberatung für Vermittler im Bereich Berufsunfähigkeitsversicherungen zu vereinfachen, bietet die Barmenia seit Kurzem Tools wie vers.diagnose an. Der Vermittler erstellt hierbei vor Ort eine Online-Voranfrage: In der Regel steht daraufhin unmittelbar fest, ob und zu welchen Konditionen ein BU-Vertrag zustande kommen kann.

Barmenia-Vorstand Frank Lamsfuß freut sich über das neue Angebot – verbessert es doch den Kundenservice und reduziert den Aufwand für Berater. Lamsfuß weist zudem auf das praxisorientierte Bedingungswerk der Barmenia SoloBU hin: So besteht Anspruch auf eine Wiedereingliederungshilfe von sechs Monatsrenten, sollte eine Berufsunfähigkeit enden. Zusätzlich lässt sich eine Soforthilfe in Höhe von sechs Monatsrenten vereinbaren, die bei BU-Eintritt gezahlt wird. Die Barmenia sichert eine schnelle Leistungsprüfung zu. Wird eine BU festgestellt, zahlt das Unternehmen rückwirkend ab Eintritt.

Hervorzuheben ist außerdem die Anerkennung der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente: Zahlt ein Träger der gesetzlichen Rentenversicherung oder eines berufsständischen Versorgungswerks eine Erwerbsminderungsrente, führt dies auch zur BU-Leistungspflicht. Und alle Versicherten profitieren von einer erweiterten Infektionsklausel, die vor allem für Mediziner, medizinisches Personal, für Personen aus der Lebensmittelbranche und Landwirte wichtig ist.

Der SoloBU-Schutz passt sich darüber hinaus geänderten Lebensumständen an. Erhöhen Ereignisse wie Heirat oder Hauskauf den Absicherungsbedarf, lässt sich die Police ohne erneute Gesundheitsprüfung aufstocken. Auch Karenzzeiten können vereinbart werden, der BU-Beitrag sinkt dann. Des Weiteren bestehen Wahlmöglichkeiten, die Überschüsse aus dem Vertrag zu verwenden. Üblich ist die Beitragsverrechnung, es können aber auch eine verzinsliche Ansammlung oder die Anlage in Fonds vereinbart werden. Guthaben werden spätestens zum Ende der Versicherungszeit ausbezahlt.

Zudem profitieren spezielle Gruppen: etwa Schüler dank des Schüler-Zertifikats. Beginnt ein Schüler innerhalb von fünf Jahren nach Vertragsschluss eine Ausbildung oder ein Studium, prüft die Barmenia auf Wunsch die bessere Berufsgruppeneinstufung und damit die dauerhafte Beitragsreduzierung – ohne erneute Risikoprüfung. Und Studenten beispielsweise werden zumeist in Berufsgruppe 1+ oder 1 eingruppiert. Darüber hinaus können alle Erwerbstätigen eine bessere Einstufung erhalten, wenn sie zum Beispiel Führungsverantwortung oder vermehrte Bürotätigkeit nachweisen.

Pfefferminzia HIGHNOON