Sanierungsversuch gescheitert Berliner Versicherung endgültig pleite

Bereits im März hatte die Finanzaufsicht Bafin die Berliner Versicherung für zahlungsunfähig erklärt und das Insolvenzverfahren beantragt. Nun ist das Ende des Versicherers besiegelt.

|  Drucken
Die Berliner Versicherung (BVAG) ist nicht mehr zu retten. Entsprechende Sanierungsversuche und Gespräche mit Investoren sind gescheitert. Das Insolvenzverfahren gegen die BVAG wird voraussichtlich zum 1. Juli eröffnet. Das hat die Insolvenzverwalterin der BVAG, Petra Hilgers, in einer Pressemitteilung erklärt.

Was bedeutet die Pleite für Makler und Kunden der BVAG?

Alle verbliebenen Versicherungsverträge, die Kunden nicht bereits gekündigt haben, enden zum 31. Juli 2015. Auch Versicherungsforderungen wird die BVAG laut Hilgers nicht mehr erfüllen können. Dafür reiche wohl das Vermögen des Versicherers nicht mehr aus. Etwaige Ansprüche müssten Kunden demnach im Rahmen des Insolvenzverfahrens geltend machen. Informationen dazu soll es jedoch erst im Juli geben.
POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen