Rückblick Das war das Versicherungsjahr 2016

Brad Pitt und Angelina Jolie
Brad Pitt und Angelina Jolie © dpa/picture alliance

Unwetter, die Renten-Reform, Monsterjagden, die „Brangelina“-Scheidung und natürlich der Brexit – das sind nur einige der Themen, die 2016 die Versicherungsbranche bewegt haben. Hier geht es zum nicht immer ganz ernst gemeinten Jahresrückblick.

| , aktualisiert um 11:07  Drucken
2016 ist vieles passiert, das auch die Versicherungsbranche beeinflusst hat. Einige Höhepunkte hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in seinem Jahresrückblick als Bildergalerie zusammengefasst – es sind ernste Themen, die der Verband aufgreift, manches Mal ist aber auch ein wenig Augenzwinkern dabei. Hier ein paar Ausschnitte.

Mai 2016: Vor allem die südlichen Gebiete Deutschlands werden von heftigen Unwettern heimgesucht. Das Örtchen Braunsbach in Baden-Württemberg trifft es besonders schlimm: Eine Schlammlawine begräbt ganze Straßen, Autos und Häuser unter sich. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1,2 Milliarden Euro.



Juni 2016: Viele haben daran gezweifelt, dass es wirklich passieren wird. Doch die Briten stimmen mehrheitlich dafür, die Europäische Union zu verlassen. Der Ausgang des Votums hat laut GDV zwar nicht so starke Auswirkungen auf die Versicherungsbranche – zumindest bislang – ein entscheidendes Ereignis aus dem Jahr 2016 ist es aber allemal.

Juli 2016: Die Menschengrüppchen, die sich in Parks oder am Straßenrand versammelt haben, dabei auf ihr Smartphone starren und hinter unsichtbaren Monsterchen herlaufen, sind vielen deutschen noch in Erinnerung: Pokémon Go ist als harmloses Handyspiel gestartet – und wird schnell zum Riesenhit. Auch die Versicherungen machen bei dem Hype mit. Denn wer auf Monsterjagd gehen will, kann sich eigens gegen mögliche Unfallrisiken versichern.

September 2016: Skandal und Trauer um die verflossene Liebe des wohl bekanntesten Paars aus Hollywood. Angelina Jolie und Brad Pitt lassen sich scheiden – und zwar mit großem Trara. Was das mit Versicherungen zu tun hat? Der GDV hat die Antwort: Zu Scheidungen gehört auch, dass man seinen Versicherungsschutz anpasst. Da können wir doch nur hoffen, dass „Brangelina“ sich um die Anpassung von Haftpflichtversicherung und Co. gekümmert haben.

November 2016: Nach langen Überlegungen, Planungen und Sitzungen stellt Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) ihr Rentenkonzept vor. Die Reaktionen beinhalten vor allem eines: viel Kritik – auch von Seiten der Versicherungsbranche. Das Konzept sei nicht generationengerecht, der Steuerzahler werde zusätzlich belastet. Nachhaltigkeit in der Rentenpolitik sehe anders aus, fasst der GDV zusammen.

Pfefferminzia HIGHNOON