Eine Neubausiedlung bei Darmstadt: Wird eine Risikolebensversicherung dazu genutzt, um eine (Immobilien-)Finanzierung abzusichern, sollte die Summe an die ausstehende Restschuld plus eventuell anfallender Kosten angepasst werden. © dpa/picture alliance
  • Von Manila Klafack
  • 25.07.2018 um 11:11
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:60 Min

Immer mehr Menschen wählen eine höhere Versicherungssumme, wenn sie eine Risikolebensversicherung abschließen. Um etwa 15.000 Euro hat sich die durchschnittliche Summe in den vergangenen zwei Jahren auf nunmehr 180.000 Euro erhöht. Das berichtet das Vergleichsportal Check24 auf Basis einer Kundenanalyse.

Kunden des Vergleichsportals Check24 schließen Risikolebensversicherungen (RLV) aktuell mit einer durchschnittlichen Versicherungssumme in Höhe von 180.000 Euro ab. Vor zwei Jahren waren es noch etwa 165.000 Euro. Da die Versicherungssumme je nach Verwendungszweck variieren kann, sei eine individuelle Bedarfsbestimmung wichtig, teilt das Vergleichsportal mit.

Mehr zum ThemaMehr zum Thema

Bei der Absicherung von Angehörigen stehe beispielsweise die Sicherung des Lebensunterhalts im Vordergrund. Daher empfiehlt es sich laut Check24, regelmäßige Einnahmen und Ausgaben detailliert zusammenstellen. Das gilt auch für die Faktoren, die bei dem Tod des Versicherungsnehmers berücksichtigt werden müssen. Dazu zählten unter anderem zu tilgende Kredite und die Kosten, die mit dem Tod des Versicherungsnehmers anfallen.

Wird die RLV genutzt, um eine (Immobilien-)Finanzierung abzusichern, müsse die Summe an die ausstehende Restschuld plus eventuell anfallender Kosten angepasst werden. Daher eignet sich hier eine fallende Summe, so der Rat von Check24. 

Und wie sieht es mit der Laufzeit der Police aus?

Für die Familienabsicherung empfehlen die Versicherungsexperten des Portals die Zeit so zu wählen, bis die Kinder ihr eigenes Geld verdienen, eventuell bis zum 25. Lebensjahr des jüngsten Kindes. Für die Immobilienabsicherung sei die Laufzeit des Vertrages so lange zu vereinbaren, bis der Kredit vollständig zurückgezahlt sei.

autorAutor
Manila

Manila Klafack

Manila Klafack ist Redakteurin bei Pfefferminzia. Nach ihrer Ausbildung zur Redakteurin verantwortete sie zuvor in verschiedenen mittelständischen Unternehmen den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!