Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)› zur Themenübersicht

Rating Diese BU-Tarife überzeugen Experten

Ein Mann im Rollstuhl: Berufsunfähigkeit ist ein oft unterschätztes Risiko.
Ein Mann im Rollstuhl: Berufsunfähigkeit ist ein oft unterschätztes Risiko. © Pixabay

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) zählt zu den wichtigsten Policen überhaupt. Aber so verschieden wie das Leben der Versicherten, so verschieden sind auch die Tarife. Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat im Rahmen eines aktuellen Ratings BU- und Erwerbsunfähigkeitspolicen unter die Lupe genommen.

|  Drucken

Wer das Risiko der Berufsunfähigkeit unterschätzt, dem droht im Ernstfall ein finanzielles Fiasko. Um das zu vermeiden gilt: Eine passende Versicherung muss her. Aber das Angebot ist vielfältig. Deshalb hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) für ein aktuelles Rating Berufsunfähigkeits- und Erwerbsunfähigkeitspolicen unter die Lupe genommen.

Geprüft haben die Experten in vier Teilbereichen:  

Den Fokus setzte das IVFP auf den Bereich Preis/Leistung – mit 50 Prozent Gewichtung. Dabei spielte das Institut auch Fallkonstruktionen durch, die vermeintlich „schlechte“ Risiken berücksichtigen. Ein weiteres Augenmerk lag auf dem Bereich Unternehmensqualität (20 Prozent). Flexibilität und Transparenz flossen mit 20 beziehungsweise 10 Prozent ins Ergebnis ein.

Das Ergebnis:  

Die Analysten haben selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung von 37 Anbietern anhand von über 100 Kriterien geprüft. Die Parameter „Verzicht auf eine abstrakte Verweisbarkeit bei Erstprüfung der BU“, „Beitragsverrechnung“ als Überschussverwendung, „Nichtraucher“, „keine Vorerkrankungen“, sowie eine Leistung bei einem „BU-Grad von mindestens 50 Prozent“ waren in den Musterfällen enthalten.

Als Trend scheint sich abzuzeichnen, dass inzwischen 40 Prozent der Anbieter kostenfreie Assistance-Leistungen im Falle der Berufsunfähigkeit anbieten. Die Leistungen sind laut Institut aber sehr unterschiedlich und reichen von kleinen Hilfestellungen zu umfangreicheren Serviceleistungen.

Im Rating der selbstständigen Erwerbsunfähigkeitsversicherungen hat sich das IVFP 13 Tarife von 13 Anbietern vorgenommen und auf bis zu 90 Kriterien abgeklopft. Dabei wurde die Gewichtung der Teilbereiche analog des Berufsunfähigkeitsratings vorgenommen.

Die besten Service-Tarife im Bereich Handwerksberufe sind: 

Versicherer Tarif Gesamtnote
Alte Leipziger Lebensversicherung SecurAL 1,1
Allianz Lebensversicherrung Allianz BerufsunfähigkeitsPolice 1,1
Axa Lebensversicherung Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung 1,1

Die besten Service-Tarife im Bereich medizinische Berufe sind: 

Versicherer Tarife Gesamtnote
Swiss Life KlinikRente.BU 1,1
Allianz Lebensversicherung Allianz BerufsunfähigkeitsPolice 1,1
Alte Leipziger Lebensversicherung SecurAl 1,1

>>> Hier geht es zu den vollständigen Tabellen. 

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen