Die Verwaltung der HKK Handelskrankenkasse in der Martinistraße 26 in Bremen: Wie die HKK in puncto Kundenzufriedenheit abgeschnitten hat, zeigt unsere Bildstrecke. © HKK
  • Von Lorenz Klein
  • 18.04.2018 um 17:10
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:10 Min

Den 110 gesetzlichen Krankenversicherern (GKV) in Deutschland geht es finanziell so gut wie lange nicht mehr. Einige Krankenkassen ließen ihre Versicherten zu Jahresbeginn in Form von Beitragssenkungen an der positiven Entwicklung teilhaben. Doch bekanntlich ist Geld nicht alles – wie zufrieden die Mitglieder mit ihrer Kasse sind, zeigt das aktuelle Ranking der Analysegesellschaft Servicevalue.

Schriftzug der IKK classic in Köln: Die größte deutsche Innungskrankenkasse und die sechstgrößte Krankenkasse Deutschlands landet im Gesamtranking auf Platz 10. In der Leistungskategorie „Wahltarife“ liegt das Unternehmen sogar ganz vorn. © dpa/picture alliance
1 / 10

3,1 Milliarden Euro – so viel Überschuss haben die Krankenkassen in Deutschland im vergangenen Jahr erzielt. Doch um ihre Kunden langfristig halten zu können, müssen die Anbieter auch mit Leistung und Service überzeugen.

Wie zufrieden die Versicherten mit „ihrer GKV“ sind, hat die Kölner Analysegesellschaft Servicevalue in der Studie „ServiceAtlas Krankenkassen 2018“ untersucht. Das Ergebnis: Zehn Kassen schneiden mit der Bestnote „sehr gut“ ab, weitere sechs erhalten ein „gut“.

Die Methode

Die Studie basiert laut Servicevalue auf Kundenurteilen von 2.777 Versicherten zu den 32 größten Krankenkassen Deutschlands. Dabei wurden mehr als 40 spezifische Servicemerkmale sowie die acht Leistungskategorien

  • Kundenservice,
  • Erreichbarkeit,
  • Wahltarife,
  • Preis-Leistungs-Verhältnis,
  • Bonusprogramm,
  • Individuelle Gesundheitsförderung,
  • Leistungserweiterungen,
  • Servicezusatzleistungen

aus Kundensicht bewertet.

Die Ergebnisse

Dabei zeigen sich laut Studienmacher wieder einmal die höchsten Begeisterungswerte aus Versichertensicht beim „Kundenservice“ und der „Erreichbarkeit“, wobei sie gegenüber dem Vorjahr noch leicht angestiegen sind.

„Die Qualität der Krankenkassen wird aus Kundensicht zunehmend etwas besser beurteilt, allein im Service bleibt sie relativ konstant“, sagt Claus Dethloff, Geschäftsführer von Servicevalue. „Steigerungen würden sich auch hier vermutlich dann ergeben, wenn die Service-Mitarbeiter stärker von sich aus auf die Versicherten zugingen beziehungsweise zugehen könnten.“

Im Gesamtranking haben zehn Krankenkassen überdurchschnittliche Ergebnisse mit der Note „sehr gut“ erzielt. Wie die zehn kundenorientiertesten der 32 größten Krankenkassen lauten, zeigt unsere Bildstrecke. Den Anfang macht die IKK classic, die auf Platz 10 steht (siehe Foto).

1 / 10
autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!