Eine Frau am Laptop: Die Suchanfragen nach Versicherungsthemen sind zuletzt zurückgegangen. © Pixabay
  • Von Juliana Demski
  • 22.01.2018 um 17:01
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:15 Min

Anhand von 180 Versicherungen hat die Digitalagentur Mediaworx untersucht, wie sich das Suchverhalten der Deutschen bei Google zuletzt entwickelt hat. Eines der Ergebnisse: Allgemein betrachtet googelten die Bundesbürger 7 Prozent seltener nach Versicherungsfragen.

Im vierten Quartal von 2017 haben die Deutschen rund 7 Prozent weniger Suchanfragen zum Thema Versicherungen bei Google gestartet, als im vierten Quartal 2016.

Das zeigt eine Untersuchung der Digitalagentur Mediaworx, die anhand von rund 180 Versicherungen und Begriffskombinationen ein Bild vom Versicherungssuchverhalten der Deutschen liefert. Jedes Quartal führt Mediaworx diese Analyse durch.

Die Experten erfassten unter anderem den absoluten Anstieg und Rückgang von Versicherungssuchanfragen im vierten Quartal 2017 gegenüber dem gleichen Quartal 2016:

VersicherungAbsolute Veränderung
Hanydyversicherung+ 16.400
Gesetzliche Rentenversicherung+ 6.700
Krankentagegeldversicherung+ 2.200
Fahrradversicherung+ 1.200
Auslandsreisekrankenversicherung+ 1.000
Vollkaskoversicherung+ 800
Private Rentenversicherung– 2.200
Sterbegeldversicherung– 4.900
Riester-Rente– 7.400
Wohngebäudeversicherung– 9.000
Kfz-Versicherung– 81.000

Die auffälligste Veränderung ist bei der Kfz-Versicherung zu beobachten. In diesem Quartal gab es in der Wechselzeit eine Suchanfragenspitze (165.000 Suchen), die allerdings bei weitem nicht an das Volumen des gleichen Quartals des Vorjahres (246.000 Suchen) herankommt. Das ist ein Rückgang in Höhe von 81.000 Suchanfragen.

Hier geht es zu allen Tabellen und Zahlen. 

autorAutor
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!