Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Qualitätsbarometer 2015 Das sind die besten Lebensversicherer aus Maklersicht

Standard Life, Canada Life und Ideal sind die besten Lebensversicherer aus Maklersicht. Dies geht aus einer Untersuchung der Charta Börse für Versicherungen hervor, die das Marktforschungsinstitut im Frühjahr 2015 durchgeführt hat.

| , aktualisiert am 14.01.2016 16:37  Drucken
Zum 19. Mal hat die Charta Börse für Versicherungen ihr Qualitätsbarometer veröffentlicht. Im Rahmen der Untersuchung befragte das Marktforschungsinstitut You Gov per Telefon und im Internet rund 1.000 Versicherungsmakler.

Die unabhängigen Vermittler bewerteten unter anderem Lebensversicherer in folgenden Kategorien: Produkte und Prämien, Policierung und Bestandsbearbeitung, Leistungsabwicklung, Maklerbetreuung, Courtageabwicklung, Erreichbarkeit, Software-Angebot, Extranet / Maklerportal und Image / Ruf.

Dabei wurden die einzelnen Kategorien unterschiedlich gewichtet. In der Lebensversicherung hatte zum Beispiel die Produktgestaltung die höchste Gewichtung. Weitere wichtige Kategorien waren die Policierung und die Leistungsabwicklung. Das Extranet beziehungsweise Maklerportal hatte dagegen die geringste Relevanz für die Maklerbindung. Die Gesamtzufriedenheit mit dem Anbieter wurde zweifach gewichtet.

Die Anbieter konnten insgesamt 100 Punkte einsammeln. Dabei gab es schon ab 76 Punkten die Höchstnote „hervorragend“ beziehungsweise fünf Sterne. Ab 66 Punkten erhalten die Anbieter die Note „sehr gut“ beziehungsweise vier Sterne.

Standard Life konnte mit 69 Punkten den Siegerplatz ergattern. Der angelsächsische Versicherer punktete mit den besten Produkten. Auf Platz 2 landete Vorjahressieger Canada Life. Der Anbieter sicherte sich mit 67 Punkten die Note „sehr gut“. Während es in den Kategorien Maklerbetreuung und Policierung eher haperte, punktete Canada Life aus Maklersicht in der Produktgestaltung, beim Software-Angebot und der Gesamtzufriedenheit.

Den dritten Platz sicherte sich mit 66 Punkten die Ideal Lebensversicherung. Der Berliner Versicherer lag ganz vorne in den Kategorien Policierung und Leistungsabwicklung sowie Courtageabwicklung und Software-Angebot. Nicht so gut schnitt er bei der Erreichbarkeit und der Produktgestaltung ab.

Den vierten Platz sicherte sich der Volkswohl Bund mit der Note „gut“. Auf den Plätzen 5 und 6 folgten die Stuttgarter und die Alte Leipziger mit 63 beziehungsweise 61 Punkten.

Das ausführliche Charta-Qualitätsbarometer können Sie per E-Mail bestellen.
Phoenix Partnerschaft: die Pläne für Europa
Werbung

Standard Life geht von einem "harten Brexit" im März 2019 aus.

Nigel Dunne, der Geschäftsführer für Standard Life in Europa, erklärt wie die Pläne von Standard Life in der neuen strategischen Partnerschaft mit der Phoenix Gruppe aussehen und was die konkreten Pläne für das Europageschäft sind.

Phoenix Partnerschaft: die Deutschland-Strategie
Werbung

Die Partnerschaft mit der Phoenix Gruppe steht in den Startlöchern.

Welche Änderungen ergeben sich jetzt für die Kunden und Makler in Deutschland? Und wie sieht die Strategie für das Unternehmen aus?

Gail Izat, Vorstandsvorsitzende von Standard Life Deutschland und Österreich, über die Chancen, die die Partnerschaft mit sich bringt.

Focus Future 2018: Impulse aus dem irischen Versicherungsmarkt
Werbung

Um auf jedes Brexit-Szenario vorbereitet zu sein, plant Standard Life das Europageschäft künftig von Dublin aus zu betreiben. Aus diesem Anlass veranstaltete der Versicherer vor Ort eine Expertenrunde.

Christian Nuschele, Vertriebschef bei Standard Life, spricht im Video-Interview mit Andreas Franik über die entscheidende Rolle, die die irische Hauptstadt für die Standorte in Deutschland, Österreich und Irland haben wird sowie über die Impulse aus dem irischen Versicherungsmarkt.

Erfahren Sie hier mehr.

Mit Weitblick die Vorsorge planen