Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Produkttest Weit Blick von Standard Life „11 Prozent gesparte Steuern müsste ein anderes Produkt erstmal an Rendite erwirtschaften“

- Seite 3 -

Die Lebensversicherung ist tot? Von wegen. Da klassische Policen immer weniger Rendite bringen, setzen Versicherer auf fondsgebundene Varianten. Wie diese funktionieren und was das neue Konzept taugt, untersucht Versicherungsmakler Philip Wenzel am Beispiel der fondsgebundenen Lebensversicherung Weit Blick von Standard Life.

|  Drucken

Auszahlungsplan möglich

Die ersten drei Jahre wird der Einmalbeitrag Stück für Stück in die gewählten Fonds investiert, um hohe Verluste bei Marktschwankungen zu minimieren, was durchaus sinnvoll ist.

Außerdem kann jederzeit ein Auszahlungsplan vereinbart werden, was gegenüber einer gewöhnlichen Rentenversicherung den charmanten Vorteil hat, dass man mit dem Geld weiterhin in der Fondsanlage investiert ist und von der Marktentwicklung profitieren kann.

Als Anlage werden von Standard Life aufgelegte Fonds angeboten, was je nach Entwicklung Vor- und Nachteile haben kann, sowie gemanagte Portfolios. Je nach Fondsauswahl erhält der Kunde einen sogenannten Kundenbonus, der dem Portfolio dann zusätzliche Anteile der ausgewählten Fonds zuteilt.

Unterm Strich ist Weit Blick ein Produkt, das Diskussionen um Kosten und Rendite vermeidet, da der große Vorteil die problemlose und unter Umständen erbschaftssteuerfreie Übereignung von hohen Vermögenswerten ermöglicht. Das ist vielleicht nicht für jeden Kunden interessant, aber eben im Einzelfall die passende Lösung.

Warum an Fondspolicen kaum noch ein Weg vorbeiführt
Werbung

Experten sind sich einig: An Fondspolicen führt kaum noch ein Weg vorbei. Doch warum ist das so?

Darüber sprach Christian Nuschele (re.), Vertriebschef bei Standard Life, mit Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP).

Nullzinsen für Sparer: Christian Nuschele im Interview
Werbung

Die Niedrigzinspoltik geht weiter. Eine Wende ist nicht in Sicht. Was bedeutet das für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau?

Darüber sprach Christian Nuschele (li), Vertriebschef bei Standard Life, jetzt mit Börsenmoderator Andreas Franik. Nuschele kennt bessere Lösungen als das Tagesgeldkonto.

Fondspolice oder Direktanlage? Der FondsanlagenOPTIMIERER hilft bei der Entscheidung
Werbung


Fondsdepot oder Fondspolice: Was eignet sich besser zum Vermögensaufbau?

Bei der Entscheidung hilft Ihnen ab sofort der FondsanlagenOPTIMIERER der Standard Life. Ein intuitiv zu bedienendes Analyse-Tool mit vielen Einstellmöglichkeiten und klarer Optik.

Hier mehr erfahren!

Das Standard-Life-Bekenntnis: Der Kunde im Mittelpunkt des Handelns
Werbung

Wie unterstützt Standard Life seine Kunden dabei, ihren finanziellen Träumen einen Schritt näher zu kommen? Mit fast 200 Jahren Erfahrung, streng geprüften und maßgeschneiderten Investment- und Versicherungslösungen – und mit regelmäßigen, verständlichen und leicht zugänglichen Informationen zu ihrem Vertrag. Jetzt mehr erfahren.

Schutz der Kundengelder durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz
Werbung


Knapp 200 Jahre krisenfester Unternehmensgeschichte bezeugen, dass der Schutz und die Sicherheit der Kundengelder dem Lebensversicherer Standard Life sehr wichtig sind. Diese werden durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz gewährleistet – auch nach dem Brexit.

Erfahren Sie hier, wie das Sicherheitsnetz von Standard Life genau konzipiert ist und wie die einzelnen Sicherheitsmechanismen ineinandergreifen.