Bayerische startet eine neue Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Bayerische bringt eine neue Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf den Markt. Die neue BU-Police Protect ist dabei in den vier Varianten Smart, Komfort, Komfort plus und Prestige erhältlich.

Das Smart-Angebot bietet eine Grundabsicherung, die sich beispielsweise gut für Beamte eignet. In der Komfort-Variante erhalten die Kunden erweiterten Schutz, der unter anderem auf die abstrakte Verweisung verzichtet. Das bedeutet, dass der Versicherte keine neue Tätigkeit annehmen muss, wenn er seinen alten Beruf nicht mehr ausüben kann.

Die Variante Prestige leistet darüber hinaus bei der Wiedereingliederung bis zu sechs Monate und beinhält einen Schutz bei acht versicherten schweren Krankheiten und eine Infektionsklausel für alle Berufe. Diese greift, wenn Versicherte wegen Ansteckungsgefahr ein Tätigkeitsverbot auferlegt bekommen.

Die Varianten Komfort plus und Prestige erhalten zudem einen Arbeitsunfähigkeitsbaustein, der bei vorübergehender Krankschreibung oder Arbeitsunfähigkeit, die mindestens sechs Monate gedauert hat, bis zu 100 Prozent leistet. Hier erhalten die Kunden für maximal 18 Monate die versicherte BU-Rente. Die Auszahlung erfolgt rückwirkend ab dem ersten Tag der Krankschreibung.

Weitere interessante Punkte sind günstigere Beiträge für gesundheitsbewusste Kunden, die unter anderem nicht rauchen, sowie die Möglichkeit für Vermittler, mit einer elektronischen Unterschrift den Vertrag direkt beim Kunden abzuschließen.