Der Unternehmenssitz der Gothaer in Köln: Der Versicherer bietet seine KMU-Cyberpolice ab sofort auch über „Cyberdirekt“ an. © picture alliance / Bildagentur-online/Joko | Bildagentur-online/Joko
  • Von Juliana Demski
  • 02.11.2020 um 15:31
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 04:50 Min

Die Gothaer vertreibt ihre KMU-Cyberpolice ab sofort über „Cyberdirekt“, Mailo will die Gastronomie im zweiten Corona-Lockdown unterstützen, Adam Riese hat eine neue Unfallpolice, die Signal Iduna hat eine digitale bAV-Plattform für das Hotel- und Gaststättengewerbe geschaffen, ein neues E-Book der LV 1871 vermittelt Online-Marketing-Grundlagen, Getsafe startet eine digitale Kfz-Police, die VHV hat ihre Kfz-Versicherung überarbeitet, und auch die fondsgebundene Rente der Provinzial hat ein Update bekommen.

KMU-Cyberpolice der Gothaer jetzt bei „Cyberdirekt“ erhältlich

Die Gothaer Versicherung lässt ihre Cyberversicherung für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) ab sofort auch auf über die externe Vergleichsplattform „Cyberdirekt“ vertreiben. Die Plattform gibt es seit März 2018.

KMU-Kunden der Gothaer stehen Cyberpolicen dabei in zwei Varianten zur Verfügung: Neben einem standardisierten und leicht zu durchblickenden Produkt für KMU mit einem Umsatz von bis zu 10 Millionen Euro, sollen größere Unternehmen individuell zugeschnittene Versicherungslösung abschließen. Bei beiden Produkten gilt: Es gibt eine 24-Stunden-Hotline im Schadenfall, aber auch im Voraus unterstützt die Gothaer mit Maßnahmen zur Steigerung des Risikobewusstseins im Unternehmen oder mit sogenannten Schwachstellenscans, um mögliche Sicherheitslücken aufzudecken.

Mailo passt Betriebshaftpflichtversicherung an Corona-Lage an

Die zweite Corona-Welle trifft vor allem die Gastronomie mit voller Wucht. Der digitale Gewerbeversicherer Mailo hat deshalb seine Betriebshaftpflichtversicherung noch einmal überarbeitet – und neue Leistungen im Rahmen der Außerhausbewirtung hinzugefügt.

„So sind ab sofort auch reine Lieferdienste von Speisen aus eigener Herstellung, Catering und Co. mitversichert“, sagt Armin Molla, einer der drei Mailo-Gründer. „Es ist beeindruckend, mit wie viel Einsatz und Kreativität die Gastronomie durch die Krise geht. Der Lieferservice ist für viele zu einem neuen Standbein geworden. Und wir wollten den neuen Gegebenheiten mit der richtigen Absicherung begegnen.“

Beim Gastro-Konzept bietet Mailo ab sofort auch eine kostenlose Differenzdeckung für bis zu 18 Monate an. Der Versicherungsschutz könne bereits heute beantragt werden – auch wenn der Ablauf der aktuellen Police und der Beginn der Mailo-Absicherung weit in der Zukunft lägen. „Mit diesem besonderen Service bieten wir Kunden und Maklerpartnern die Möglichkeit, sich ohne jeden Zeitdruck, frühzeitig eine preis-leistungsstarke Absicherung und die aktuell sehr interessanten Konditionen zu sichern. Ein Upgrade zur aktuellen Deckung gibt es kostenlos dazu“, fasst Molla zusammen.

Adam Riese startet Unfallpolice

Adam Riese, die Digitalmarke der Wüstenrot und Württembergische-Gruppe (W&W), erweitert ihr Angebot: Nach der Privathaftpflicht-, Rechtsschutz-, Hausrat- und Hundehalterhaftpflicht ist die jetzt eingeführte neue Unfallversicherung das fünfte Produkt von Adam Riese im Privatkundenbereich seit Gründung im Herbst 2017.

Besondere Merkmale des neuen Produkts sind die Erweiterungen des Unfallbegriffs, der bei Adam Riese auch Bewusstseinsstörungen, Kraftanstrengungen, Eigenbewegungen sowie Infektionen umfasst. Die Tarifierung erfolgt in vier Berufsgruppen, wofür Kunden nur eine Gesundheitsfrage beantworten müssen. Der Versicherungsschutz für einen 30-Jährigen in der risikoärmsten Berufsgruppe und mit einer Invaliditätsleistung von 75.000 Euro startet bei Adam Riese bei rund 33 Euro im Jahr.

Der Leistungskatalog in den Top-Tarifvarianten „Riesig“ im Maklerbereich beziehungsweise „XXL+“ für Direktkunden umfasst außerdem unter anderem die Kosten für kosmetische Operationen bis 30.000 Euro, Zahnbehandlungs- und Zahnersatzkosten für alle Zähne bis 30.000 Euro oder Bergungskosten bis 100.000 Euro. Für barrierefreies Wohnen und Hilfsmittel gelten Deckungen bis 50.000 Euro, Kur- und Rehakosten werden bis zu 30.000 Euro übernommen.

Signal Iduna mit digitaler Plattform für die bAV im Hotel- und Gaststättengewerbe

Die tarifvertragliche Branchenlösung „Hogarenteplus“ für die betriebliche Altersvorsorge (bAV) besteht seit Herbst 2019 zwischen dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten und der Signal Iduna Versicherungsgruppe. Nun steht Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Beratern eine digitale Plattform für die Information, Kommunikation, Beratung und Verwaltung zur Verfügung. Arbeitgeber sollen so in der Lage sein, ihre Mitarbeiter zu motivieren, sich mit der eigenen Altersvorsorge und den betrieblichen Angeboten zu beschäftigen.

Die Plattform entstand in Kooperation mit der Plattform „xbAV“ und besteht aus vier Service-Bausteinen: dem „Hoga-bAVnet“ für Arbeitgeber, dem Arbeitnehmer-Infoportal, dem Arbeitnehmer-Zugang und dem „Hoga-bAV-Berater“. Alle vier Bausteine sind über Schnittstellen miteinander verknüpft und stellen so einfache, transparente und effiziente Prozesse bei allen Beteiligten bereit.

E-Book der LV 1871 vermittelt Online-Marketing-Wissen für Vermittler

Mit einem aktuellen E-Book will die Lebensversicherung von 1871 (LV 1871) Vermittlern einen Überblick über Online-Marketing-Themen geben. Die Autorinnen des E-Books sind die Expertinnen des Online-Marketing-Teams der LV 1871, die Geschäftspartnern bereits aus verschiedenen Fachveranstaltungen bekannt sind.

Laut dem Versicherer haben die Verfasserinnen dabei besonderen Wert auf den Praxisbezug gelegt – mit Screenshots und Schritt-für-Schritt Anleitungen könne ihnen so der Einstieg in Themen wie Facebook Anzeigen, Google Ads, Google Analytics oder die Search Console gelingen.

Das Nachschlagewerk gibt es zum Download auf der Webseite des Versicherers und ist für Makler kostenlos.

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!