Ein Fiat 500 ist auf herbstlichen Straßen unterwegs. © Pixabay
  • Von Redaktion
  • 11.10.2019 um 11:14, aktualisiert am 11.10.2019 um 11:18
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:15 Min

Die VHV hat ihre Kfz-Versicherung überarbeitet, das Insurtech One hat Kfz-Versicherungen für den Maklervertrieb eingeführt und die Huk-Coburg bietet neue Zahnzusatzversicherungen an.

VHV überarbeitet Kfz-Versicherung

Die VHV startet mit einer überarbeiteten Fassung ihres Kfz-Tarifs „Klassik Garant“ in die Kfz-Wechselsaison. Der Versicherungsschutz des Tarifs kann nun durch den Baustein Exklusiv zu einem Premium-Schutz erweitert werden. Mit enthalten ist zum Beispiel die Neupreisentschädigung bis 24 Monate nach Erstzulassung oder die Folgeschäden nach einem Tierbiss bis 5.000 Euro. Eine neue Leistung im Exklusiv-Tarif ist auch die Mitversicherung von Schäden am Auto, die entstehen, wenn Diebe nicht mitversicherten Fahrzeuginhalt mitgehen lassen.

Weitere Zusatzbausteine sind der VHV Schadenservice Plus und der Schutzbrief. Ersterer deckt etwa Sonderleistungen im Schadenfall ab. Karosserie- und Lackschäden werden in einer Dekra-geprüften Partnerwerkstatt repariert, inklusive einer sechsjährigen Garantie auf die Reparatur durch die VHV. Auch das Abschleppen des Fahrzeugs, ein kostenloser Hol- und Bringservice und ein Ersatzfahrzeug sind in diesem Baustein enthalten. Durch die vertraglich vereinbarte Werkstattbindung erhält der Kunde 15 Prozent Beitragsnachlass auf den Kaskobeitrag.

Der Schutzbrief bietet europaweit Hilfe bei Pannen und Unfällen rund um die Uhr. Hinzu kommen weitere Leistungen, wie etwa die Wiederherstellung der Mobilität durch einen Mietwagen, Übernahme der Hotelrechnung oder die Unterstützung bei Erkrankungen. Auch bei Diebstahl oder Schlüsselverlust springt der Schutzbrief ein.

One Insurance führt Kfz-Versicherungen für Maklervertrieb ein

Der digitale Versicherer One hat Kfz-Versicherungen speziell für den Maklervertrieb gestartet. Drei Tarife für verschiedene Kundengruppen – Kfz-Bestandskunden, Bestandskunden ohne Kfz, Neukunden – bietet das Insurtech nun an. Der Wechseltarif (Switch) soll für alle Kundengruppen gelten und sich zur Umdeckung von Kfz-Beständen eignen. Mit dem Spartarif (Compact) sollen Makler preissensitive Kunden von der Abwanderung auf Vergleichsportale abhalten können. Der Flextarif (Comfort) bietet Maklern die Möglichkeit einen passgenauen Tarif für ihre Kunden zu erstellen, wobei sie die Höhe der Courtage „innerhalb marktüblicher Bandbreiten“ selbst festlegen können.

Alle drei Tarife kann der Kunde auch Selbst abschließen, wenn der Makler ihm einen Link zuschickt. Makler erhalten bei One die volle Provision, wenn sich deren Bestandskunden selbstständig einen höherwertigen Tarif oder ein weiteres Produkt über die One-App kaufen, heißt es in der Pressemitteilung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!