Universa bringt neue Kfz-Versicherung Flexxdrive

Die Universa hat zum 1. April mit Flexxdrive einen neuen modularen Kfz-Bausteintarif auf den Markt gebracht. In der Grundausstattung sind Eigenschäden mitversichert, wenn zum Beispiel die eigene Garage oder das Carport mit dem Auto angefahren wurden. Ebenfalls neu aufgenommen wurden Akkuschäden bei Elektro- und Hybridfahrzeugen, beispielsweise durch Überspannung.

Als Sonderausstattung können sechs Bausteine dazu gebucht werden. Der Rabattschutz bewahrt vor einer Rückstufung im Schadenfall. Sogar die Einstufung in die nächsthöhere Schadenfreiheitsklasse ist möglich.

Beim Fahrerschutz werden Kosten für den verletzten Fahrer übernommen und der entstandene Personenschaden bis zu 15 Millionen Euro ersetzt. Der Baustein Auslandsschutz greift bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall im Ausland mit dem eigenen Fahrzeug und leistet nach deutschem Recht.

Zudem kann ein Kfz-Schutzbrief mit Pannen- und Unfallhilfe sowie eine GAP-Deckung eingeschlossen werden, die nach einem Totalschaden oder Diebstahl die Lücke zum Leasing-Restbetrag ausgleicht.

Mit dem Baustein Werkstattservice erhalten Universa-Versicherte einen Rabatt von 15 Prozent in der Kaskoversicherung sowie ein Servicepaket. So wird das Fahrzeug bei Karosserieschäden abgeholt, repariert, gereinigt und wieder zurückgebracht. Während der Reparaturdauer gibt es ein kostenloses Ersatzfahrzeug.