Private Krankenversicherung Rechnungen auch nach Jahren noch gültig

Längst vergessene Rechnungen der PKV überrumpeln: Aber bezahlen muss man sie trotzdem.
Längst vergessene Rechnungen der PKV überrumpeln: Aber bezahlen muss man sie trotzdem. © dpa/picture alliance

Viele Monate sind vergangen, der Arztbesuch liegt lange zurück, und Sie als Privatpatient haben noch immer keine Rechnung erhalten? Erster Gedanke: Super, die haben’s wohl vergessen. Aber Vorsicht. Auch mit bis zu drei Jahren Verspätung können Zahlungsaufforderungen noch Gültigkeit haben.

|  Drucken
Wenn man als Privatpatient eine verspätete, längst vergessene Rechnung bekommt, heißt das noch lange nicht, dass man nicht mehr zahlen muss. Das Bürgerliche Gesetzbuch gibt bei Rechnungen in der privaten Krankenversicherung nämlich eine Verjährungsfrist von drei Jahren an. Diese geht auch erst mit dem Ende des Jahres vorbei, in dem der Anspruch auf die Rechnung entstanden ist.



Blöd kann das für Patienten sein, wenn der Krankenversicherer die Rechnung dann mit einer bereits ausgezahlten Beitragsrückerstattung für ein leistungsfreies Jahr verrechnet. Eventuell fordert er die Beitragsrückerstattung nämlich zurück.

Werbung


Denn: Es gilt gleiches Recht für alle, und auch die PKV des Vertrauens muss alte Rechnungen noch begleichen. Der Patient kann schließlich nichts dafür, wenn sie zu spät eintrudeln.
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen