Porträts und Persönlichkeiten Personalien der Woche

Es gibt Veränderungen in den Vorständen der Allianz, Provinzial Rheinland, Nürnberger und Debeka. Zusätzlich hat die Wüstenrot und Württembergische Gruppe einen Leiter für eine neue Einheit gefunden, und der Versicherungsmakler Aon Risk Solutions verändert einige Verantwortungsbereiche.

|  Drucken

Vorstands- und Geschäftsleitungswechsel bei der Allianz

Zum Jahreswechsel wird es zwei neue Köpfe in der Chefetage der Allianz Pension Consult (APC) geben: Susanne Marian und Michael Kräber. Beide sind schon lange bei der Allianz in unterschiedlichen Fach- und Führungsfunktionen in der betrieblichen Altersversorgung tätig.

Sie übernehmen damit die Posten von Klaus Dauner und Peter Roedern. Dauner geht in den Ruhestand und Roedern wird weiterhin für den Versicherer tätig sein.

Auch im Vorstand der Allianz Lebensversicherungs-AG gibt es Neuigkeiten: Auch hier war Dauner vertreten. Seine Aufgaben übernimmt zum 1. Januar 2018 Oliver Nittmann, der seit 2015 als Fachbereichsleiter für den Sondervertrieb der Allianz Lebensversicherungs-AG und der Allianz Privaten Krankenversicherungs-AG verantwortlich ist.

Neuer Vorstandsvorsitzender bei der Provinzial Rheinland

Patric Fedlmeier wird zum 1. Januar 2018 neuer Vorstandsvorsitzender der Provinzial Rheinland und folgt damit auf Walter Tesarczyk, der in den Ruhestand geht. Fedlmeier ist seit 2009 im Vorstand des Versicherers und hatte die Ressorts Vertrieb und IT inne. Bereits 2003 fing er bei der Provinzial Rheinland an.

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender wird Privatkunden-Vorstand Guido Schaefers, der seit 2001 im Vorstand ist und dort zunächst für das Leben-Ressort zuständig war. Seit 2016 ist er Privatkunden-Vorstand für Leben und Komposit.

Neue Einheit der Wüstenrot und Württembergische Gruppe bekommt Leiter

Die Wüstenrot und Württembergische Gruppe (W&W) hat im Rahmen ihres Umbaus neue Aktivitäten in der neuen W&W Brandpool GmbH gebündelt. Die neue Einheit soll Innovationen steuern und neue Ansätze für finanzielle Vorsorgelösungen auf den Weg bringen.

Geschäftsfeldleiter und Vorsitzender der Geschäftsführung wird Daniel Welzer, der zuvor Vorsitzender der Geschäftsführung des Servicedienstleisters Arvato CRM Solutions Deutschland war. Welzer wird seine neue Stelle zum 1. Mai 2018 antreten.

Veränderungen im Vorstand der Nürnberger Versicherung

Zum 31. Dezember 2017 scheidet Wolf-Rüdiger Knocke altersbedingt aus dem Vorstand der Nürnberger Beteiligungs-AG (NBG) aus. Er ist seit 1. September 2001 Mitglied und seit 1. Januar 2013 stellvertretender Vorstandsvorsitzender der NBG und dort unter anderem verantwortlich für die Geschäftsbereiche Informatik/Betriebsorganisation und Personenversicherung.

Diese Bereiche bekommen zum Jahreswechsel einen neuen Verantwortlichen: Martin Seibold. Er ist bereits seit 1. November 2016 im Vorstand der Nürnberger Lebensversicherung und der Nürnberger Allgemeinen Versicherung für das Ressort Informatik/Betriebsorganisation zuständig. Zum 1. Januar 2018 wird er nun Mitglied des Vorstands der NBG.

Den Bereich Personenversicherung übernehmen dann Jürgen Voß (Lebensversicherung) und Armin Zitzmann (Krankenversicherung).

Aon Risk Solutions befördert Spitzenduo

Onno Janssen, bisher Chef des Versicherungsmaklers Aon Risk Solutions in Deutschland, übernimmt die Leitung von Aon Global Risk Consulting und Aon Cyber Solutions/Stroz Friedberg für die Region Europa, Naher Osten und Afrika. Janssen kam 2001 zu Aon und hatte seitdem zahlreiche Führungsaufgaben bei dem Versicherungsmakler inne.

Janssens Platz wird Kai Büchter übernehmen, der derzeit den Vertrieb des Versicherungsmaklers in Deutschland leitet. Büchter ist bereits seit dem Jahr 2000 bei dem Versicherungsmakler tätig und begann dort als risikotechnischer Berater. Später übernahm er verantwortungsvolle Positionen in den Bereichen Kundenberatung und Vertrieb. Beide Beförderungen erfolgen zum 1. Januar 2018.

Debeka verändert Vorstand

Nach 27 Jahren wird Rolf Florian zum 31. Dezember 2017 aus dem Vorstand der Debeka ausscheiden und in den Ruhestand gehen. Insgesamt war er 35 Jahre für den Versicherer tätig und verantwortete zuletzt die Kapitalanlagen in Höhe von mehr als 100 Milliarden Euro sowie den IT-Bereich.

Zum 1. Januar 2018 will die Debeka die Vorstandsressorts neu aufstellen. Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 bekommen Ralf Degenhart und Normann Pankratz stellvertretende Vorstandspositionen. Zuvor waren sie im Aufsichtsrat.

Degenhart wird zuständig für die Bereiche Finanzen und Anlagemanagement, Pankratz für die Technik und die Versicherungsmathematik der Kranken- und Lebensversicherung, die er von Vorstandsmitglied Roland Weber übernimmt. Dieser verantwortet ab dem neuen Jahr den gesamten IT-Bereich sowie weiterhin die Vertrags- und Leistungsbereiche der Kranken- und Lebensversicherung.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen