Porträts und Persönlichkeiten Personalien der Woche

In den Führungsebenen von Ergo International, Gothaer Allgemeine Versicherung und Swiss Life finden personelle Änderungen statt.

|  Drucken
Wechsel an der Spitze von Ergo International

Alexander Ankel verantwortet künftig als Betriebschef der Ergo International das Auslandsgeschäft der Ergo Group. Diese Aufgaben übernimmt er von Jochen Messemer, der zum Jahresende das Unternehmen verlässt. Mit Vorbehalt der Zustimmung der Finanzaufsicht Bafin tritt Ankel seinen neuen Posten am 1. November 2016 an.

Derzeit verantwortet Ankel als Gruppenchef die Versicherungsholding der Khazanah Nasional Berhad in Malaysia. Der 51-Jährige verfügt über langjährige Erfahrung im internationalen Versicherungsgeschäft. Seit 1992 ist er im Ausland tätig. Für die Allianz führte er Tochtergesellschaften in Singapur, Malaysia, Japan und der Türkei.

Gothaer Allgemeine mit neuem Vorstand

Der Aufsichtsrat der Gothaer Allgemeinen Versicherung hat Christopher Lohmann zum Nachfolger von Thomas Leicht als Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens berufen. Der 47-Jährige rückt zudem in den Vorstand der Gothaer Versicherungsbank und der Gothaer Finanzholding auf. Seinen neuen Posten soll Lohmann 2017 antreten.

Der derzeitige Vorstand Thomas Leicht (57) hatte seinen im kommenden Jahr auslaufenden Vertrag nicht verlängert und wird voraussichtlich zum 28. Februar 2017 aus dem Vorstand ausscheiden. Der Diplom-Kaufmann ist seit 2007 Mitglied des Vorstands der Gothaer Allgemeinen Versicherung, dem Sachversicherer der Gothaer, und seit 2008 deren Vorstandsvorsitzender.

Sein Nachfolger Christopher Lohmann blickt auf eine langjährige Karriere in der Allianz Gruppe zurück. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit lag dabei auf dem Sachversicherungsgeschäft mit unterschiedlichen Funktionen in den Bereichen Vertrieb, Betrieb, Schaden und Finanzen. Dabei war er sowohl im Privatkundensegment als auch in den Segmenten Gewerbe-, Industriekunden und Kredit tätig.

Swiss Life ernennt neuen Finanzchef

Daniel von Borries (51) tritt zum 1. November 2016 die Stelle des Financhefs bei Swiss Life Deutschland an. Er übernimmt die Position von Markus Leibundgut, der diese seit dem Ausscheiden von Tilo Finck am 31. März 2016 interimistisch innehat. In seiner neuen Funktion verantwortet von Borries künftig die Bereiche Corporate Controlling, Risikomanagement, Aktuariat und Finanzwesen.

Vor seinem Wechsel zu Swiss Life war Daniel von Borries Mitglied im Vorstand der Ergo Versicherungsgruppe. Dort war er von 2004 bis 2016 als Betriebschef für das Ressort Investments und Asset-Liability-Management zuständig. Parallel dazu leitete er von 2008 bis 2013 das Lebensversicherungsgeschäft der Ergo und anschließend als Vorstandsvorsitzender den Direktversicherer Ergo Direkt. Zuvor war von Borries in verschiedenen Führungspositionen für die Munich Re Gruppe tätig, wohin er von der Deutschen Bank gewechselt war.
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen