Personalwechsel bei Axa

Bei der Axa Gruppe bahnen sich personelle Änderungen an. Konrad Bartsch ist neuer Geschäftsführer von Axa Assistance Deutschland, Thomas Primnitz übernimmt die Leitung des Ressorts Maklervertrieb Komposit bei der Axa Deutschland und Christian Heim leitet ab dem 1. August 2016 den Exklusivvertrieb der Axa Versicherungen.

Als Geschäftsführer von Axa Assistance folgt Konrad Bartsch auf Paolo Hubaux, der sich nach fast vier Jahren an der Unternehmensspitze neuen Herausforderungen innerhalb der Axa Assistance Gruppe widmen wird. Bartsch ist seit fünf Jahren für die Axa Gruppe tätig, zuletzt als Geschäftsführer von Axa Customer Care. Seine berufliche Laufbahn startete er 1998 bei der Ergo. Anfang 2000 wechselte er zur Victoria Versicherung, wo er unter anderem die Marktforschung und das strategische Marketing leitete. Von 2009 bis 2011 veantwortete Bartsch die Bereiche Marketing- und Vertriebsservice bei den Versicherungsforen Leipzig, bevor er anschließend zur Axa wechselte.

Thomas Primnitz leitet ukünftig den neu geschaffenen Bereich Maklervertrieb Komposit bei der Axa Gruppe. Er berichtet an Thierry Daucourt, Vorstandsmitglied P&C Commercial beim Axa Konzern. Seine Karriere begann der 43-Jährige 2002 bei der DKV in Köln. 2008 wechselte er als Leiter Vertrieb und Marketing zur Vorsorge Lebensversicherung. Ab 2013 war Primnitz in der Geschäftsleitung der Helvetia Direktion für Deutschland für die Bereiche Vertrieb/Marketing verantwortlich. Dort war er vor allem für die Digitalisierung und Automatisierung der Verkaufsprozesse zuständig.

Am 1. August 2016 übernimmt Christian Hein die Leitung des Exklusivvertriebs der Axa Versicherungen. Derzeit ist Hein als Senior Vize Präsident für die Fluggesellschaft Germanwings tätig. Dort verantwortet er seit 2013 den weltweiten Vertrieb. Der gebürtige Hamburger hatte zuvor unterschiedliche Führungsfunktionen bei der Germanwings-Muttergesellschaft Lufthansa im In- und Ausland inne.

Zwei Vorstände verlassen Ergo

Jochen Messemer, im Vorstand der Ergo Gruppe verantwortlich für das internationale Geschäft, wird zum Jahresende im gegenseitigen Einvernehmen das Unternehmen verlassen. Sein Nachfolger steht noch nicht fest.

Messemer wurde 2004 in den Vorstand der DKV Deutschen Krankenversicherung berufen. 2008 stieg er in den Vorstand der Gruppe auf. 2009 übernahm der 50-Jährige zusätzlich den Vorstandsvorsitz der Ergo International. Während seiner Amtszeit fand die Expansion in Südostasien sowie der Aufbau von Joint Ventures in Indien und China statt.

Zudem scheidet Ralf Hartmann zum 31. Juli im gegenseitigen Einvernehmen aus dem Vorstand der Ergo Direkt Versicherungen aus. Er gibt außerdem alle Vorstandsmandate innerhalb der Ergo Gruppe auf. Sein Nachfolger ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Hartmann ist seit 2010 Vorstandsmitglied der Ergo Direkt Lebensversicherung, der Ergo Direkt Versicherung und der Ergo Direkt Krankenversicherung. Dort ist er für den Vertrieb zuständig. Seit 2014 ist Hartmann zudem Mitglied des Vorstands der Ergo Beratung und Vertrieb.

Wechsel an der Spitze der LVM Versicherung

Der LVM-Vorstandsvorsitzende Jochen Herwig verlässt das Unternehmen und verabschiedet sich in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Mathias Kleuker an.

Jochen Herwig war über 42 Jahre für die LVM Versicherung tätig. Dort verantwortete er von 1990 bis 2011 das Finanzressort. In seine Zeit als Finanzvorstand fällt der Beginn der Partnerschaft mit dem Investmenthaus Federated Investors, das die LVM-Familie bis heute betreut, sowie der Kauf der Augsburger Aktienbank 2002.

Nachfolger Herwigs ist Mathias Kleuker, der auf über 20 Jahre Erfahrung bei der LVM in verschiedenen Stationen zurückblicken kann. Der 51-jährige Jurist verantwortete seit 2014 die Komposit-Sparten Kraftfahrt-, Sach-, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung sowie das Service Center. Davor führte Herwig unter anderem die Bereiche Kranken und Leben.