Software/Technik› zur Themenübersicht

Polnische Talanx-Tochter startet neuen Vertriebsweg Wenn der Geldautomat die Police ausspuckt

Eine Frau überdeckt das Tastenfeld an einem Geldautomaten: Die Europa-Gruppe setzt in Polen nun auf ganz einen besonderen Vertrieb von Reise- und Sportversicherungen.
Eine Frau überdeckt das Tastenfeld an einem Geldautomaten: Die Europa-Gruppe setzt in Polen nun auf ganz einen besonderen Vertrieb von Reise- und Sportversicherungen. © dpa/picture alliance

Wer schnell Bargeld braucht, steuert den nächsten Geldautomaten an. In Polen lassen sich jetzt auch Versicherungsverträge auf diese bequeme Art abschließen: An 7.800 Automaten vertreibt die polnische Europa-Gruppe, eine Tochter des Talanx-Konzerns, Reise- und Sportversicherungen. Die Police kommt allerdings nicht direkt aus dem Automaten, sondern wird aufs Smartphone des Kunden übertragen.

|  Drucken

In Polen sind Versicherungsverträge jetzt auch am Geldautomaten erhältlich. Dort vertreibt die Talanx-Tochter Europa-Gruppe ihre Reise- und Sportversicherungen an insgesamt 7.800 Geldautomaten.

Die Geräte der beiden Talanx-Partner Planet Cash (1.800 Automaten) und Euronet (6.000 Automaten) befinden sich laut Talanx an Flughägen, Bahnhöfen oder auch Grenzübergangen. Das Angebot richtet sich entsprechend an Kunden, die sich kurz vor dem Start ihrer Reise versichern möchten.

Interessierte müssen dazu lediglich die Bankkarte einführen, die gewünschte Police auswählen und grundlegende Daten zur eigenen Person angeben. Danach gibt’s den Vertrag direkt aufs Smartphone.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen