Politik Senioren und Familien mit Kindern profitieren von Koalitionsvereinbarungen

Ein Senioren-Paar sitzt am auf einer Bank an der Elbe in Geesthacht bei Hamburg. Die über 65-Jährigen werden von der neuen Regierung finanziell am meisten profitieren.
Ein Senioren-Paar sitzt am auf einer Bank an der Elbe in Geesthacht bei Hamburg. Die über 65-Jährigen werden von der neuen Regierung finanziell am meisten profitieren. © dpa/picture alliance

Mütterrente, stabiles Rentenniveau, Erhöhung des Kindergelds – das sind Vorhaben einer möglichen neuen Großen Koalition. Wie viel Geld das in die Portemonnaies der Begünstigten spülen könnte, haben Wirtschaftsforscher nun errechnet.

|  Drucken

Wenn die Mitglieder der Parteien dem Koalitionsvertrag zustimmen und damit eine Große Koalition weitere vier Jahre regiert, hätte das vor allem Rentnern finanziell einen Vorteil. Haushalte mit Personen der Altersgruppe 65plus könnten über rund 622 Euro mehr Netto verfügen. So berechneten es, der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge, das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und das Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) auf Grundlage des Koalitionsvertrags.

Auch Familien mit Kindern profitierten von den Plänen, heißt es weiter. Allerdings mit rund 450 Euro nicht so deutlich wie die Senioren. Die Experten werteten etwa die Auswirkungen des Wegfalls des Solidaritätszuschlags, die Erhöhung des Kindergelds, eine Reduzierung oder Abschaffung der Kita-Gebühren, sinkende Sozialbeiträge und stabile Renten aus. Dabei berechneten sie die Effekte für vier Altersgruppen, die 18- bis 25-Jährigen, die 26- bis 39-Jährigen, die 40- bis 64-Jährigen sowie die über 65-Jährigen.

 Abonnieren    Impressum    Datenschutzerklärung    Mediadaten    RSS    Über uns