Wird neuer Vorstandsvorsitzender von Xempus: Tobias Wann (links). Martin Bockelmann wechselt in den Aufsichtsrat. © Xempus
  • Von Juliana Demski
  • 19.07.2021 um 17:46
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:45 Min

Bei der Vorsorgeplattform Xempus, ehemals xbAV, gibt es zum 1. August einen Führungswechsel: Tobias Wann wird neuer Vorstandsvorsitzender. Damit übernimmt er den Posten von Martin Bockelmann, der in den Aufsichtsrat wechselt.

14 Jahre nach Gründung gibt Martin Bockelmann zum 1. August 2021 den Vorstandsvorsitz der Vorsorgeplattform Xempus, ehemals xbAV, ab. Tobias Wann tritt in seine Fußstapfen, während Bockelmann in den Aufsichtsrat wechselt.

Wann ist Experte in den Bereichen Management und Internationalisierung. Zuvor war er unter anderem Chef der Leisure Group Amsterdam, einer Vermietungsplattform für Ferienhäuser. Seine Karriere startete er einst als Diplom-Betriebswirt bei der R+V Versicherung.

„Die Erfahrung von Tobias Wann in der Skalierung von Wachstumsunternehmen ist das, was Xempus auf die nächste Stufe bringt“, zeigt sich Martin Bockelmann zuversichtlich. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Tobias den idealen Nachfolger und neuen CEO gewinnen konnten. In meiner neuen Rolle als Gründer und Großaktionär im Aufsichtsrat kümmere ich mich künftig um unsere größten Kunden und konzentriere ich mich auf strategische Partnerschaften.“

In den kommenden Jahren wolle Xempus sich vor allem auf den Ausbau zusätzlicher Vorsorgethemen konzentrieren. Geplant seien die betriebliche Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit und private Vorsorge, heißt es in einer Pressemitteilung vom vergangenen Freitag.

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist seit 2021 Junior-Redakteurin und Social-Media-Managerin bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört sie seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!