Pflege, Altersarmut & Co. Darüber machen sich die Deutschen Sorgen

Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst, im Alter zum Pflegefall zu werden.
Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst, im Alter zum Pflegefall zu werden. © Deutsche Telekom

Wovor haben die Menschen in Deutschland am meisten Angst? Das wollte die Deutsche Telekom wissen und hat zum fünften Mal in Folge 1.400 Bundesbürger ab 16 befragt. Das Ergebnis: Gerade die Sorge vor persönlichen Schicksalsschlägen treibt die Deutschen um. Hier erfahren Sie mehr.

| , aktualisiert um 10:55  Drucken
Pflegebedürftigkeit, Altersarmut und eine schwere Krankheit – davor haben die Deutschen am meisten Angst. Das zeigt der Sicherheitsreport 2015, den das Institut für Demoskopie Allensbach und das Centrum für Strategie und Höhere Führung zum fünften Mal im Auftrag der Deutschen Telekom erstellt haben.

Für die Zukunft geht die Bevölkerung hier von einer (deutlichen) Zunahme der Risiken aus. 80 Prozent der Bürger glauben, dass das Risiko der Altersarmut in Zukunft zunehmen wird. 74 Prozent erwarten, dass die Pflegebedürftigkeit im Alter und Demenzerkrankungen für die Menschen in Deutschland zunehmend ein Risiko darstellen werden. Bereits an nächster Stelle folgen der Missbrauch persönlicher Daten durch Unternehmen mit 70 Prozent sowie der Datenbetrug im Internet mit 68 Prozent.

Das Institut Allensbach befragte für den Sicherheitsreport 2015 von Anfang bis Mitte Juni in knapp 1.400 Interviews einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung ab 16 Jahre.

Pfefferminzia HIGHNOON