Jörg Asmussen im November 2014 zu seiner Zeit als Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium: Asmussen wird zum 1. Oktober 2020 neuer Hauptgeschäftsführer des GDV. © picture alliance/Oliver Berg/dpa
  • Von Karen Schmidt
  • 30.01.2020 um 10:59
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:50 Min

Der ehemalige Staatssekretär im Bundesarbeits- und Bundesfinanzministerium, Jörg Asmussen, steigt zum 1. April 2020 in die Geschäftsführung des Versicherungsverbands GDV ein und wird zum 1. Oktober Hauptgeschäftsführer dort. Er folgt auf Jörg von Fürstenwerth, der den Verband im Herbst 2020 nach knapp 25 Jahren verlassen wird.

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) bekommt einen neuen Geschäftsführer. Zum 1. April 2020 wird Jörg Asmussen den Posten übernehmen. Zum 1. Oktober 2020 wird er dann zum Vorsitzenden der Geschäftsführung und zum geschäftsführenden Präsidiumsmitglied des GDV bestellt werden. Das gab der Verband in einer Pressemitteilung bekannt.

Asmussen folgt am 1. Oktober 2020 auf Jörg von Fürstenwerth, der den Verband nach fast 25 Jahren als Hauptgeschäftsführer und als geschäftsführendes Präsidiumsmitglied mit Vollendung seines 66. Lebensjahres verlassen wird.

Sein Nachfolger wechselt von Lazard zum GDV. Dort ist Asmussen Geschäftsführer, Leiter Fusionen und Übernahmen Europa und Leiter Finanzinstitutionen Kontinentaleuropa. Vor seiner Zeit bei Lazard war Asmussen Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank und Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Jörg Asmussen einen versierten Kenner des deutschen und des europäischen Finanzsektors für die Nachfolge von Jörg von Fürstenwerth, unserem langjährigen Hauptgeschäftsführer, gewinnen konnten“, sagt GDV-Präsident Wolfgang Weiler. Mit seiner Erfahrung werde er der deutschen Versicherungswirtschaft eine „gewichtige Stimme“ geben.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!