Das Helvetia-Verwaltungsgebäude in der Weißadlergasse zu Frankfurt. © Helvetia
  • Von Manila Klafack
  • 01.11.2019 um 03:12, aktualisiert am 01.11.2019 um 02:13
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

Die Helvetia Leben wird digitaler und damit papierloser. Ab sofort können Vertriebspartner ihre Kunden direkt auf einem Smartphone oder Tablet ihre Anträge unterschreiben lassen.

Vertriebspartner der Helvetia Leben können ihre Anträge von Kunden künftig auch elektronisch unterzeichnen lassen. Mit einem unterschriftsfähigen mobilen Endgerät, wie Tablet oder Smart­phone, kann der Kunde den im Tarifrechner erstellten Antrag direkt unterschreiben, wie der Versicherer mitteilt.

Hierzu lässt sich im Antragsprozess das Gerät über einen QR-Code mit dem Antrag verbinden. Die geleisteten Unterschriften werden dann in Echtzeit und visuell für den Kunden im Antrag verarbeitet.

Zudem kann der Helvetia-Vertriebspartner nun auch Anträge zeitversetzt und ortsunabhängig aus einem Antragspostfach heraus öffnen und anschließend elektronisch an seinen Kunden weiterleiten. Ausweisdaten können außerdem im Antrag fotografiert und weitere Dokumente angehängt werden. Dabei soll es, so der Versicherer, keinen Medienbruch geben. Danach gehen die Dokumente über eine sichere Datenverbindung an die Helvetia.

Für interessierte Helvetia-Partner bietet das Unternehmen am 8. November um 14 Uhr ein Webinar zum Thema an.

autorautor
Manila

Manila Klafack

Manila Klafack ist Redakteurin bei Pfefferminzia. Nach ihrer Ausbildung zur Redakteurin verantwortete sie zuvor in verschiedenen mittelständischen Unternehmen den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!