Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Online-Finanzberater oder doch lieber Hausbank? Finanzprodukte von Robo-Advisorn können sich sehen lassen

Robo-Advisor schlagen Preise der Hausbanken – so kann man kurz und knapp das Ergebnis eines Finanzportfolio-Tests des Verbrauchermagazins Finanztip auf den Punkt bringen. Welche Online-Portale Finanztip empfiehlt und warum Hausbanken teurer sind.

| , aktualisiert am 05.01.2016 13:38  Drucken
„Die ersten Angebote der sogenannten Robo-Advisor sind oftmals deutlich günstiger als die üblichen Produkte von Hausbanken“, fasst Finanztip das Ergebnis seiner Produktanalyse zusammen. Von den durch das Verbrauchermagazin untersuchten Online-Finanzportalen sollen die Komplettanbieter Ginmon und Vaamo besonders empfehlenswert sein.

Soll es ein Anbieter von Fondslösungen sein, dann favorisiert Finanztip die Arero-Fonds des Mannheimer Wirtschaftswissenschaftlers Martin Weber. Außerdem soll die Beratungswebsite JustETF erfahreneren Anlegern gute Informationen und Musterporfolios bieten. 

Im Fokus der Analyse standen die Kriterien Kosten, Anlagestrategie und Transparenz. Die Gebühren für die empfohlenen Robo-Advisor sollen sich auf 0,5 bis 1,4 Prozent pro Jahr belaufen. In den Kosten enthalten sind Beratung, Fondskauf und die regelmäßige Portfolio-Überprüfung.

Warum sind die Online-Angebote preiswerter?

Die neun Online-Finanzportale, die das Verbrauchermagazin untersucht hat, setzen in erster Linie auf börsengehandelte Indexfonds – also sogenannte ETFs. Diese haben deutlich geringere Verwaltungskosten als die aktiv gemanagten Fonds, die oft von Hausbanken verkauft werden.

Details zum Test und weitere Informationen über Robo-Advisor gibt es hier.





Nullzinsen für Sparer: Christian Nuschele im Interview
Werbung

Die Niedrigzinspoltik geht weiter. Eine Wende ist nicht in Sicht. Was bedeutet das für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau?

Darüber sprach Christian Nuschele (li), Vertriebschef bei Standard Life, jetzt mit Börsenmoderator Andreas Franik. Nuschele kennt bessere Lösungen als das Tagesgeldkonto.

Fondspolice oder Direktanlage? Der FondsanlagenOPTIMIERER hilft bei der Entscheidung
Werbung


Fondsdepot oder Fondspolice: Was eignet sich besser zum Vermögensaufbau?

Bei der Entscheidung hilft Ihnen ab sofort der FondsanlagenOPTIMIERER der Standard Life. Ein intuitiv zu bedienendes Analyse-Tool mit vielen Einstellmöglichkeiten und klarer Optik.

Hier mehr erfahren!

Vorsorge Spezial 2019: das neue Jahresheft der Standard Life
Werbung


Intelligenter Vermögensaufbau, neue Investmentideen, spannendes Aktienwissen und tolle Sightseeing-Tipps für Frankfurt – das sind nur einige Themen in Vorsorge Spezial 2019, dem neuen Jahresheft der Standard Life (Foto: Heft-Cover). Daneben erfährt der Leser auch viel Wissenswertes über das Unternehmen selbst und dessen Brexit-Lösung.

Interessiert? Vorsorge Spezial 2019 können Sie hier kostenlos downloaden.

Das Standard-Life-Bekenntnis: Der Kunde im Mittelpunkt des Handelns
Werbung

Wie unterstützt Standard Life seine Kunden dabei, ihren finanziellen Träumen einen Schritt näher zu kommen? Mit fast 200 Jahren Erfahrung, streng geprüften und maßgeschneiderten Investment- und Versicherungslösungen – und mit regelmäßigen, verständlichen und leicht zugänglichen Informationen zu ihrem Vertrag. Jetzt mehr erfahren.

Schutz der Kundengelder durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz
Werbung


Knapp 200 Jahre krisenfester Unternehmensgeschichte bezeugen, dass der Schutz und die Sicherheit der Kundengelder dem Lebensversicherer Standard Life sehr wichtig sind. Diese werden durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz gewährleistet – auch nach dem Brexit.

Erfahren Sie hier, wie das Sicherheitsnetz von Standard Life genau konzipiert ist und wie die einzelnen Sicherheitsmechanismen ineinandergreifen.