Inter mit neuem Premium-Tarif für Ärzte

Seit dem 1. Oktober hat die Inter für Ärzte ein neues Produkt im Angebot: den Inter Ja Best. Dabei handelt es sich um eine Krankheitskostenvollversicherung für Humanmediziner.

Der Tarif deckt unter anderem Vorsorgeuntersuchungen, Zahnprophylaxe und Schutzimpfungen ab und leistet über die Höchstsätze der Gebührenordnung für Ärzte hinaus.

Außerdem bietet er bis zu sechs Monate beitragsfreie Elternzeit, einen offenen Heil- und Hilfsmittelkatalog, Leistungen für Heilpraktiker sowie Naturheilverfahren und Kurzzeitpflege an.

Abschließbar ist der neue Inter Ja Best mit drei Selbstbehaltstufen im ambulanten Bereich: 0 Euro, 550 Euro und 1.200 Euro.



Standard Life erweitert Fondsangebot für Fondspolice

Um drei Produkte erweitert die Standard Life die Fondsauswahl für ihre fondsgebundenen Rentenversicherungen. Mit dabei sind der Enhanced Diversification Multi-Asset Fund (EDMA), der Absolute Return Global Bond Strategies Fund (ARGBS) und der Global Focused Strategies Fund (GFS).

Sie beziehen verschiedene Volatilitätserwartungen mit ein und sollen sich daher für Kunden mit unterschiedlicher Risikoneigung eignen.

Das Vermögen des EDMA setzt sich aus globalen Aktien, Anleihen und börsennotierten Immobilien zusammen. Außerdem können die Fondsmanager Derivate beimischen. Der Fonds soll eine aktienähnliche Rendite bringen bei nur zwei Drittel der Volatilität.

Werbung


Der Standard Life Absolute Return Global Bond Strategies Fund (ARGBS) soll über einen rollierenden Zeitraum von drei Jahren eine Rendite von 3 Prozent über dem Geldmarkt (Drei-Monats-Libor) pro Jahr erzielen (vor Abzug von Kosten). Die Volatilität soll zwischen 2 Prozent und 4 Prozent liegen und das Limit von 5 Prozent nicht übersteigen. Um das zu schaffen, setzen die Fondsmanager auf die Kombination aus defensiven Anlageklassen wie Anleihen sowie Devisen und Investmentstrategien mit Derivaten wie Duration und Volatilität.

Beim Standard Life Global Focused Strategies Fund (GFS) investieren die Fondsmanager unter anderem in Aktien etablierter Märkte, aber auch der Emerging Markets, in verschiedene Anleihe- und Branchensegmente sowie Relative-Value-Aktienstrategien. Er strebt über einen rollierenden Drei-Jahres-Zeitraum eine Rendite von Geldmarktzins (Sechs-Monats-Euribor) plus 7,5 Prozent jährlich an (vor Abzug von Kosten). Die erwartete Volatilität beträgt zwischen 6 und 12 Prozent.