Wechselte 2015 von der Allianz zur Ergo: Markus Rieß. © Ergo
  • Von Juliana Demski
  • 17.02.2020 um 17:59
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

Ergo-Vorstandschef Markus Rieß wird für weitere fünf Jahre die Geschicke des Düsseldorfer Versicherers leiten. Der Aufsichtsrat habe der Vertragsverlängerung bis 2025 einstimmig zugestimmt, teilte die Ergo-Mutter Munich Re mit.

Bereits seit 2015 ist Markus Rieß Chef des Ergo-Konzerns – nun hat der Aufsichtsrat einvernehmlich entschieden, seinen Vertrag um weitere fünf Jahre zu verlängern. Rieß habe der Entscheidung zugesagt, wie die Konzernmutter Munich Re am Freitag verkündete.

Mehr zum ThemaMehr zum Thema

In seiner Zeit bei dem Erstversicherer hat Rieß vieles erreicht und angestoßen:  So startete er unter anderem den Online-Versicherer Nexible, nahm teils umstrittene Personalentscheidungen und -kürzungen vor, musste die in die Jahre gekommenen IT-Strukturen durchleuchten lassen sowie Altverträge in der Lebensversicherung auf einer eigenen Plattform bündeln. Hinzu kamen seine Aufgaben als Vertreter im Aufsichtsrat von Munich Re sowie des Insurtechs Next, das neuerdings zu 27,5 Prozent zur Munich Re gehört. 

Inzwischen kann Rieß wieder aufatmen: Laut „Handelsblatt“ dürfte er 2019 sein Jahreseinnahmeziel von 400 Millionen Euro erreicht haben. Die endgültigen Zahlen sollen am 28. Februar vorgelegt werden.

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!