Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

„Nachhaltigkeit immer noch etwas Exotisches“ BdV-Chef Kleinlein wirft Lebensversicherern Ignoranz vor

Axel Kleinlein ist Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten.
Axel Kleinlein ist Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten. © dpa

Der Chef des Bunds der Versicherten (BdV), Axel Kleinlein, hat den deutschen Lebensversicherern ignorantes Verhalten vorgeworfen. Die Branche sei nicht fähig, sich für „neue politische Entwicklungen zu öffnen“ und sei zudem nicht in der Lage „das Thema Vertrieb neu zu denken“, echauffierte sich Kleinlein im Blog des BdV.

| , aktualisiert am 15.07.2019 10:47  Drucken

Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten (BdV), hat die deutschen Lebensversicherer scharf angegriffen. In einem Beitrag, der am Mittwoch auf dem Blog des Vereins veröffentlicht wurde, warf er der Branche ignorantes Verhalten und Unfähigkeit vor.

„Die Ignoranz der deutschen Lebensversicherer, sich neuen politischen Entwicklungen zu öffnen, das Verharren in überkommenen Strukturen, die Unfähigkeit, das Thema Vertrieb neu zu denken, schlechte Produkte und der Unwille, aktuelle politische Impulse aufzugreifen – diese Gemengelage macht die deutschen Lebensversicherer zu Opfern ihrer eigenen Unfähigkeit“, schreibt Kleinlein in seiner Generalabrechnung.

„Nachhaltigkeit immer noch etwas Exotisches“

So sei für die Lebensversicherer das „mittlerweile zentrale politische Thema der Nachhaltigkeit immer noch etwas Exotisches“, erklärte der BdV-Chef im Hinblick auf die aktuelle Klimadebatte. Das sei kein Wunder, so Kleinlein weiter, erlaube doch das deutsche System der Lebensversicherer „letztlich keine wirklich nachhaltigen Angebote“. Dann blende man lieber aus, dass hier Handlungsbedarf bestehe. „Damit beschneidet man dann aber weiter seine eigenen Optionen. Das Handlungsfeld wird nochmals kleiner“, fuhr Kleinlein fort.

Unlängst hatte sich auch der Geschäftsführer der Greensurance Stiftung, Marcus Reichenberg, kritisch zum Umgang des Versicherungsverbandes GDV mit dem Thema Nachhaltigkeit geäußert: Der Verband stehe in der Verantwortung „aktiver zu handeln, um Lösungsansätze zu bieten“, forderte Reichenberg im Interview mit Pfefferminzia.

Branche hoffe auf Provisionsdeckel

In Kleinleins „Rundumschlag“ finden sich zudem auch einige Verweise auf die Vermittlerschaft, die „Zukunftsperspektiven“ einfordere. Im Vertrieb seien die Handlungsoptionen der Branche allerdings rar. „Die Versicherungsunternehmen können nur noch darauf hoffen, dass ein Provisionsdeckel kommt. Denn dann können sie den Vertrieb kürzer halten und können dafür den Verbraucherschutz verantwortlich machen“, so Kleinlein.

Warum an Fondspolicen kaum noch ein Weg vorbeiführt
Werbung

Experten sind sich einig: An Fondspolicen führt kaum noch ein Weg vorbei. Doch warum ist das so?

Darüber sprach Christian Nuschele (re.), Vertriebschef bei Standard Life, mit Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP).

Nullzinsen für Sparer: Christian Nuschele im Interview
Werbung

Die Niedrigzinspoltik geht weiter. Eine Wende ist nicht in Sicht. Was bedeutet das für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau?

Darüber sprach Christian Nuschele (li), Vertriebschef bei Standard Life, jetzt mit Börsenmoderator Andreas Franik. Nuschele kennt bessere Lösungen als das Tagesgeldkonto.

Fondspolice oder Direktanlage? Der FondsanlagenOPTIMIERER hilft bei der Entscheidung
Werbung


Fondsdepot oder Fondspolice: Was eignet sich besser zum Vermögensaufbau?

Bei der Entscheidung hilft Ihnen ab sofort der FondsanlagenOPTIMIERER der Standard Life. Ein intuitiv zu bedienendes Analyse-Tool mit vielen Einstellmöglichkeiten und klarer Optik.

Hier mehr erfahren!

Das Standard-Life-Bekenntnis: Der Kunde im Mittelpunkt des Handelns
Werbung

Wie unterstützt Standard Life seine Kunden dabei, ihren finanziellen Träumen einen Schritt näher zu kommen? Mit fast 200 Jahren Erfahrung, streng geprüften und maßgeschneiderten Investment- und Versicherungslösungen – und mit regelmäßigen, verständlichen und leicht zugänglichen Informationen zu ihrem Vertrag. Jetzt mehr erfahren.

Schutz der Kundengelder durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz
Werbung


Knapp 200 Jahre krisenfester Unternehmensgeschichte bezeugen, dass der Schutz und die Sicherheit der Kundengelder dem Lebensversicherer Standard Life sehr wichtig sind. Diese werden durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz gewährleistet – auch nach dem Brexit.

Erfahren Sie hier, wie das Sicherheitsnetz von Standard Life genau konzipiert ist und wie die einzelnen Sicherheitsmechanismen ineinandergreifen.