Nachfolge geklärt Allianz schickt Vorstandschef in Rente

Michael Diekmann (links) gibt den Vorstandsvorsitz der Allianz ab und geht in den Ruhestand. Neuer Allianz-Chef wird Oliver Bäte
Michael Diekmann (links) gibt den Vorstandsvorsitz der Allianz ab und geht in den Ruhestand. Neuer Allianz-Chef wird Oliver Bäte

Allianz-Chef Michael Diekmann wird den Versicherungskonzern im nächsten Jahr verlassen. Sein Nachfolger wird ein bisheriges Vorstandsmitglied.

| , aktualisiert am 19.03.2015 13:06  Drucken

Rente mit 60: Der Versicherungskonzern Allianz schickt seinen Vorstandsvorsitzenden Michael Diekmann in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Oliver Bäte, der derzeit im Allianz-Vorstand das Versicherungsgeschäft in West- und Südeuropa verantwortet. Der 49-Jährige tritt seine neue Position voraussichtlich im Mai 2015 an. Bäte gehört seit rund sechs Jahren dem Allianz-Vorstand an. Davor arbeitete er bei der Unternehmensberatung McKinsey.

Eine Überraschung ist der Wechsel an der Allianz-Spitze nicht: Schließlich hat der Versicherungskonzern alle seine Vorstände bislang mit 60 Jahren in den Ruhestand geschickt. Diekmanns 60. Geburtstag steht im Dezember an. Diekmann stand seit 2003 an der Allianz-Spitze.

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen