Nachfolge geklärt Allianz schickt Vorstandschef in Rente

Michael Diekmann (links) gibt den Vorstandsvorsitz der Allianz ab und geht in den Ruhestand. Neuer Allianz-Chef wird Oliver Bäte
Michael Diekmann (links) gibt den Vorstandsvorsitz der Allianz ab und geht in den Ruhestand. Neuer Allianz-Chef wird Oliver Bäte

Allianz-Chef Michael Diekmann wird den Versicherungskonzern im nächsten Jahr verlassen. Sein Nachfolger wird ein bisheriges Vorstandsmitglied.

| , aktualisiert am 19.03.2015 13:06  Drucken

Rente mit 60: Der Versicherungskonzern Allianz schickt seinen Vorstandsvorsitzenden Michael Diekmann in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Oliver Bäte, der derzeit im Allianz-Vorstand das Versicherungsgeschäft in West- und Südeuropa verantwortet. Der 49-Jährige tritt seine neue Position voraussichtlich im Mai 2015 an. Bäte gehört seit rund sechs Jahren dem Allianz-Vorstand an. Davor arbeitete er bei der Unternehmensberatung McKinsey.

Eine Überraschung ist der Wechsel an der Allianz-Spitze nicht: Schließlich hat der Versicherungskonzern alle seine Vorstände bislang mit 60 Jahren in den Ruhestand geschickt. Diekmanns 60. Geburtstag steht im Dezember an. Diekmann stand seit 2003 an der Allianz-Spitze.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen