Nach zwei Jahren Daniel Bahr rückt in den Vorstand der Allianz Kranken auf

Daniel Bahr (links), ehemaliger Bundesgesundheitsminister, nebem dem amtierenden Chef des Gesundheitsministeriums, Hermann Gröhe.
Daniel Bahr (links), ehemaliger Bundesgesundheitsminister, nebem dem amtierenden Chef des Gesundheitsministeriums, Hermann Gröhe. © dpa/picture alliance

Probezeit vorbei: Nach zwei Jahren als Generalbevollmächtigter bei der Allianz Privaten Krankenversicherung rückt Ex-Gesundheitsminister Daniel Bahr laut einem Pressebericht zum Jahreswechsel wohl in den Vorstand des Krankenversicherers auf.

|  Drucken
Vor rund zwei Jahren kam der FDP-Politiker und ehemalige Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr zur Allianz Privaten Krankenversicherung. Er übernahm dort den Posten des Generalbevollmächtigten.



Zum 1. Januar 2017 soll Bahr nun in den Vorstand des Krankenversicherers aufrücken. Das berichtet das Manager Magazin und beruft sich dabei auf Unternehmenskreise. Bahr und Allianz äußerten sich auf Nachfrage des Magazins nicht dazu.

Eigentlich war dieser Schritt schon viel früher geplant. Nach einigen Monaten sollte Bahr schon Allianz-Vorstand werden, heißt es weiter in dem Bericht. Die Finanzaufsichtsbehörde Bafin habe aber auf einer längeren Einarbeitungszeit bestanden.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen