Nach Tour-Abbruch Kanye West verklagt Lloyd’s of London

Kanye West mit seiner Ehefrau Kim Kardashian bei den MTV Video Music Awards 2016 in New York City.
Kanye West mit seiner Ehefrau Kim Kardashian bei den MTV Video Music Awards 2016 in New York City. © dpa/picture alliance

Der Rapper Kanye West bricht im November 2016 seine Tour ab, um sich medizinisch behandeln zu lassen. Er fordert von der Versicherungsbörse Lloyd’s of London daraufhin, dass sie für die Kosten des Abbruchs aufkommt. Bisher ist aber noch kein Geld geflossen.

| , aktualisiert am 07.08.2017 10:46  Drucken

Die Firma „Very Good Touring“ von Musiker und Kim-Kardashian-Ehemann Kanye West verklagt Lloyd’s of London. 10 Millionen US-Dollar (rund 8,4 Millionen Euro) soll die Versicherungsbörse für die abgebrochene Tour Wests zahlen.

Im November 2016 hatte der Musiker die 21 letzten Termine seiner Tour abgesagt und sich in medizinische Behandlung in ein Krankenhaus begeben.

Dass Wests Gesundheitszustand angeschlagen war, soll laut Lloyd’s auf seinen Marihuana-Konsum zurückzuführen sein. Das ist laut eines BBC-Berichts wohl auch der Grund, warum bisher noch keine Leistung geflossen ist. West leugnet Marihuana geraucht zu haben.

Gothaer Gewerbe Protect
Werbung

Jedes mittelständische Unternehmen benötigt eine individuelle Absicherung der für seine Branche spezifischen Risiken. Die Gothaer Gewerbe Protect bietet Ihnen und Ihren Kunden über 2 Millionen Kombinationsmöglichkeiten, schlankere Prozesse und mehr Flexibilität.

Erfahren Sie im Video, warum sich der modulare Produktbaukasten der Gothaer auch für Ihre Gewerbekunden lohnen kann!

Wählen Sie aus einem modularen Produktbaukasten
Ihre Unterlagen
Ralf Dietrich im Video-Interview
Werbung

Wodurch zeichnet sich die Gothaer Gewerbe Protect aus? Welche Kombinationsmöglichkeiten bietet der modulare Produktbaukasten für Kunden? Und wie profitieren Makler von dem neuen Konzept? Das erklärt Ralf Dietrich, Leiter Makler Entwicklung Service Komposit der Gothaer, im Video-Interview.

Der Gothaer Maklerblog
Werbung

Bonbonproduktion: Dieses Handwerk ist ein wahres Zuckerschlecken „Was Spaß macht ist verboten!“ Spaß macht Kindern vor allem eines: Naschen. Und nicht nur ihnen. Laut Statistischem Bundesamt konsumieren die Deutschen... weiterlesen
Nichts geht mehr: Cyber-Attacken knocken Logistikbetriebe aus Ein Hackerangriff legte Ende Juni den Betrieb mehrerer Logistikbetriebe komplett lahm. Raben Logistics musste sein Computersystem herunterfahren und die Auslieferung für mehrere Stunden stoppen... weiterlesen
Lasertechnik im Beautygewerbe: Das Geschäft mit der Schönheit Zahlreiche Forscher arbeiten schon lange daran. Jetzt wurde sie auf der Münchner Messe „Laser World of Photonics“ erstmals vorgestellt: Eine neue Methode der Krebsdiagnose... weiterlesen
Gregor Kleinen: Risikoprüfung mindestens einmal im Jahr ist wünschenswert Vielen Gewerbetreibenden fällt es im ersten Moment nicht auf, dass sie unterversichert sind. Wie auch? Solange kein Schaden passiert, gibt es ja keine Probleme.... weiterlesen
Scharfes Gewerbe: Dieser Mann gibt wirklich überall seinen Senf dazu! Er darf bei keiner Grillparty fehlen: Egal ob süßer, scharfer oder mittelscharfer Senf. Mindestens einer steht in jedem Kühlschrank. Ein oder zwei bekannte... weiterlesen