Nach der Pflege-Reform IVFP kürt die besten Pflegetagegeld-Produkte

Demenz-Patienten sitzen in der Wohnanlage Tönebön am See in Hameln (Niedersachsen). Das Demenzdorf war bei seiner Eröffnung 2014 das erste Projekt dieser Art in Deutschland.
Demenz-Patienten sitzen in der Wohnanlage Tönebön am See in Hameln (Niedersachsen). Das Demenzdorf war bei seiner Eröffnung 2014 das erste Projekt dieser Art in Deutschland. © dpa/picture alliance

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat sich nach Inkrafttreten des zweiten Pflegestärkungsgesetzes neue und überarbeitete Pflegetagegeld-Tarife mal genauer angeschaut. Welche Anbieter die Tester überzeugen konnten, erfahren Sie hier.

|  Drucken

Seit Jahresbeginn ist das zweite Pflegestärkungsgesetz nun vollständig in Kraft getreten. Es gibt einen neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff, der etwa Demenzerkrankungen stärker berücksichtigt. Und die drei Pflegestufen sind fünf Pflegegraden gewichen.

Trotzdem der Reform bleibt die gesetzliche Pflegeversicherung aber nur ein Teilschutz. So betont Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP), dass „die gesetzlichen Leistungen nur einen Teil der anfallenden Kosten abdecken und viele Menschen eine erhebliche Versorgungslücke befürchten müssen“.

Eine private Vorsorge für den Pflegefall sei daher wichtiger denn je, so Hauer weiter. Sowohl Lebens- als auch Krankenversicherer bieten dabei unterschiedliche Produkte zur Absicherung an. Am verbreitetsten sind die Pflegetagegeldprodukte und genau die hat sich das IVFP mal genauer angeschaut.

23 Tarife von 23 Anbietern haben die Tester auf bis zu 65 Einzelkriterien hin untersucht. Das Gesamtergebnis setzt sich aus der Summe der vier Teilbereiche Unternehmensqualität, Preis-Leistung, Flexibilität und Transparenz/Service zusammen.

Allianz liegt vorne

Die Berechnungen gelten für drei Modellkunden (30, 45 und 60 Jahre), die im 85. Lebensjahr zum Pflegefall werden. Als Kalkulationsgrundlage dienen 50 Euro Tagegeld im Pflegegrad 5 beziehungsweise 80 Prozent davon im Pflegegrad 4, 60 Prozent im Pflegegrad 3, 30 Prozent im Pflegegrad 2 und 20 Prozent im Pflegegrad 1. 

Zu den Top-Tarifen der Kategorie „Exklusiv“ gehören das Allianz Pflegetagegeld Best (Note: 1,1) und – jeweils mit der Note 1,4 – das Pflege Tagegeld PTG der DKV, Olga-Flex der Halleschen, Pflegetagegeld Premium-Plus der Württembergischen, Pflege-Privat Premium Plus der Union und Pflege-Privat Premium Plus der Bayerischen Beamtenkrankenkasse.

Weitere Ergebnisse gibt es hier.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen