Nach Datenschutzskandal Lehrstuhl für Datenschutz sponsored by Debeka

Die Debeka in Koblenz.
Die Debeka in Koblenz. © Debeka

Nach dem Datenschutzskandal bei der Debeka hat der Versicherer die Geldbuße in Höhe von 1,3 Millionen Euro an das Land Baden-Württemberg gezahlt. Die Debeka versprach in einer Stellungnahme aber, zusätzlich aktiv zu werden. Gesagt, getan. Jetzt tut sie sich mit der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz zusammen, um einen Datenschutz-Lehrstuhl an der Uni aufzubauen. Kosten: 600.000 Euro.

|  Drucken
Hier geht es zum Artikel.
Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen