Morgen & Morgen Pflegtagegeld und Pflegerente nähern sich einander an

|  Drucken

Die Deutschen werden in rasantem Tempo immer älter. Im selben Gang steigt aber auch die Zahl der Pflegebedürftigen. Welche Lösung ist für Verbraucher sinnvoller – eine Pflegetagegeld- oder -rentenversicherung? Das Analysehaus Morgen & Morgen hat die Angebote von 17 Lebensversicherern und 29 privaten Krankenversicherern verglichen.

Erste Erkenntnis: Die Qualität in Tagegeldtarifen ist deutlich besser geworden. Dennoch haben sie gegenüber den Pflegerenten im Leistungsbereich Nachteile, so M&M-Geschäftsführer Stephan Schinnenburg: „Es ist aber gut zu wissen, dass es im Bereich Pflegetagegeld positive Weiterentwicklungen gibt.“ So seien Versicherte jetzt auch im Ausland besser geschützt. Zudem sei nun auch die Pflegestufe „0“ aufgenommen worden.

Bei der Pflegerente hingegen nähmen Flex-Tarife zu. Diese ermöglichen es, für jede einzelne Pflegestufe individuelle Leistungen zu vereinbaren. Trotzdem gibt es laut Morgen & Morgen nach wie vor Unterschiede zwischen beiden Modellen. Deswegen hätten bislang auch noch nicht die Bezugsgrößen für die Ratingskala gleichgezogen werden können.

Langfristig sei dies aber das Ziel, so Schinnenburg: „In der Tat sehen wir langfristig, dass sich die angebotenen Absicherungsprodukte im Pflegemarkt homogenisieren könnten.“ Die Chance einer Vergleichbarkeit rücke näher, da sich die Leistungen in der Sparte Pflegetagegeld an das Niveau der Pflegrente anglichen.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen