Arbeitskraft (BU/EU)› zur Themenübersicht

Monatsbudget der Deutschen 40 Prozent geben über 250 Euro für Versicherungen aus

© transparent-beraten.de

Vier von zehn Deutschen wenden mehr als 250 Euro im Monat für private Versicherungen auf, so das Ergebnis einer Online-Umfrage des Versicherungsportals transparent-beraten.de. Demnach geben nur 2 Prozent keinen einzigen Cent aus, 14 Prozent geben zu, ihre monatlichen Ausgaben nicht zu kennen. Hier kommen die weiteren Ergebnisse.

|  Drucken

Jeder fünfte Deutsche (21 Prozent) gibt nach eigenen Angaben jeden Monat zwischen 250 bis 500 Euro für Versicherungen aus (ohne Krankenversicherungen). 14 Prozent zahlen sogar 500 bis 1.000 Euro – und immerhin 5 Prozent lassen sich ihren Versicherungsschutz mehr als 1.000 Euro kosten (siehe Grafik). Damit investieren 40 Prozent der Befragten mehr als 250 Euro im Monat in ihre Absicherung, berichtet das Versicherungsportal transparent-beraten.de auf Basis einer Online-Umfrage.

Höchstens 50 Euro ist 11 Prozent der Bundesbürger ihr Versicherungsschutz wert. Die meisten Befragten (32 Prozent) befinden sich in der Gruppe, die zwischen 50 und 250 Euro ausgeben.

Müller: Furcht vor Altersarmut macht sich bemerkbar

„Die Furcht der Verbraucher vor Altersarmut macht sich auch im Versicherungsbereich bemerkbar“, kommentiert Mario Müller, Geschäftsführer von transparent-beraten.de, die Umfrageergebnisse. So entfalle bei vielen Versicherungsnehmern ein nicht unerheblicher Teil der monatlichen Ausgaben für Versicherungen auf Renten- und Lebensversicherungen, so Müller.

40 Prozent der Befragten investieren mehr als 250 Euro im Monat in ihre Absicherung. Quelle: transparent-beraten.de

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Die Pfefferminzia-Veranstaltungsreihe geht in die zweite Runde! Am 21. Mai 2019 laden wir Sie herzlich zum 2. Zukunftstag für Versicherungsprofis ein.
Melden Sie sich jetzt an!

Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen