Mit der Kraft der Investmentfonds Ergo-Tochter bringt neue Renten-Police für Einmalbeiträge raus

Die Ergo-Tochter Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung bringt eine neue Rentenversicherung auf den Markt. Sie ist vor allem für Ruheständler gedacht, die einen Einmalbetrag anlegen wollen.

|  Drucken

Vorsorge-Sofortrente-Invest nennt sich das neue Kapitalanlage-Produkt der Vorsorge Luxemburg Lebensversicherung. Dabei handelt es sich um eine Fondspolice, deren Vermögen der Versicherer auch während des Rentenbezugs in Aktien- und Zinsmärkte investiert, um in der Niedrigzinsphase Erträge zu erwirtschaften.

Vorbild für das Anlagekonzept ist die Ergo-Rente-Garantie, welche eine Aktienquote von 30 bis 50 Prozent hat. Die Höhe der Aktienquote hängt von den Kursschwankungen ab und wird vom Versicherer angepasst. Der Rest des Kapitals fließt in sichere Zinsanlagen.

Garantierte Mindestrente

Dem Kunden ist eine Mindestrente garantiert, deren Höhe allerdings unter der von klassischen Rentenversicherungen liegt. Durch die größere Aktienquote will der Versicherer jedoch ein höheres Fondsguthaben erreichen. Geht diese Rechnung nicht auf und sinkt das Fondsguthaben während der Rentenzeit, dann zahlt der Versicherer zumindest die Rente in der bereits erreichten Höhe bis zum Lebensende weiter.

Mögliche Teilauszahlungen

Während der gesamten Laufzeit sollen Teilauszahlungen jederzeit möglich sein. Das soll auch für die Rentenphase gelten. Die monatliche Rente wird dann jedoch geringer. Ein Rückkaufsrecht besteht ebenfalls während der gesamten Laufzeit.

Absicherung für Angehörige

Stirbt der Kunde während der Ansparzeit, bekommen die Erben das gesamte Fondsguthaben – mindestens jedoch den eingezahlten Einmalbeitrag. Beim Tod während des Rentenbezugs erhalten die Hinterbliebenen den Wert des dann übrig gebliebenen Fondsguthabens.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen