Mehr Rentner werden steuerpflichtig Rentenerhöhung spült über 600 Millionen Euro in die Staatskasse

Kann sich über mehr Steuern freuen: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.
Kann sich über mehr Steuern freuen: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. © Getty Images

Die Rentenerhöhung, die im Juli dieses Jahres erneut ansteht, wird auch dem Staat zugutekommen. Denn durch die höheren Renten werden mehr Rentner steuerpflichtig. Das Bundesfinanzministerium rechnet mit zusätzlichen Steuereinnahmen in Höhe von 625 Millionen Euro.

| , aktualisiert um 09:39  Drucken

Gerade erst verkündete Bundesarbeitsministerin Andres Nahles (SPD) die guten Nachrichten für Rentner. Im Juli 2017 werden die Renten wegen der guten Lohnentwicklung erneut steigen. Um 1,9 Prozent im Westen und um 3,6 Prozent im Osten (wir berichteten).

Auch der Staat kann sich darüber freuen, genauer Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Durch die Erhöhung werden nämlich mehr Rentner steuerpflichtig. Das Bundesfinanzministerium rechnet daher mit zusätzlichen Steuereinnahmen von 625 Millionen Euro. Das berichtet Spiegel Online.

Die Mehreinnahmen des Fiskus sollen 2017 bei rund 205 Millionen Euro liegen und bei 420 Millionen Euro für das Jahr 2018. 4,25 Millionen steuerpflichtige Rentner wird es in diesem Jahr laut der BMF-Zahlen geben, 2018 werden es etwa 4,35 Millionen sein.

Pfefferminzia HIGHNOON