Leserumfrage zu Servicegebühren Was Makler über Honorare denken

Beratung: Welches Erlöspotenzial bieten Servicegebühren?
Beratung: Welches Erlöspotenzial bieten Servicegebühren? © Panthermedia

Finanzdienstleister können mit Honoraren ihre Einnahmen erhöhen. Doch ist das mit den Kundeninteressen zu vereinbaren? Wie das in der Praxis funktioniert und wie die Kunden auf diese Art Entgelt reagieren, soll eine Umfrage des VersicherungsJournals zeigen.

|  Drucken
Die Versicherungsmakler und -vertreter halten sich bei den Servicegebühren eher zurück, zeigen die ersten Ergebnisse der Umfrage zur Akzeptanz und zum Nutzen von Honoraren, die seit dem 12. Oktober 2015 auf dem Portal läuft. Bei denen, die für ihre Leistungen Honorar verlangen, fallen die Erfahrungen überwiegend positiv aus.

Dabei unterscheidet sich die Zahlungsbereitschaft je nach Zielgruppe. Leitende Angestellte und Selbstständige sind eher bereit, für Serviceleistungen eine Gebühr zu zahlen. „Gute Kunden haben dafür Verständnis“ – so manche Befragte. Andere zeigen sich skeptisch und finden, dass die Kunden selbst entscheiden sollen, ob sie ihre Makler per Honorar oder per Courtage entlohnen.

Die Umfrage soll noch konkreter zeigen, was in der Praxis tatsächlich funktioniert sowie welche Vergütungsformen Kunden verstehen und akzeptieren. Und das Mitmachen lohnt sich: Am 2. November 2015 wird unter allen Teilnehmern das Buch „Wettbewerbsrecht für Versicherungsvermittler“ als E-Book verlost.

An der Umfrage können Sie unter diesem Link teilnehmen.
Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen