Arbeitskraft (BU/EU)› zur Themenübersicht

Laut GDV Immer mehr Menschen haben BU-Policen

Eine Person im Rollstuhl: Immer mehr Menschen sichern sich hierzulande für den Ernstfall einer Berufsunfähigkeit ab.
Eine Person im Rollstuhl: Immer mehr Menschen sichern sich hierzulande für den Ernstfall einer Berufsunfähigkeit ab. © dpa/picture alliance

Im vergangenen Jahr zahlten die Berufsunfähigkeitsversicherungen Leistungen im Wert von rund 3,59 Milliarden Euro an ihre Versicherten aus. Im Vergleich zu 2015 stiegen die Renten- und Kapitalleistungen um 4,5 Prozent, und auch die Zahl der BU-Verträge wächst. Das berichtet der Branchenverband GDV.

| , aktualisiert am 25.07.2017 10:19  Drucken

Die Zahl der bestehenden Verträge zur Absicherung von Berufs- und Erwerbsunfähigkeit ist 2016 um 5,5 Prozent gestiegen. 4,26 Millionen Hauptversicherungen gab es Ende 2016, zeigen Zahlen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Der laufende Jahresbeitrag legte sogar um 8,5 Prozent auf rund 3,75 Milliarden Euro zu. Die versicherte Summe erhöhte sich gegenüber 2015 um 7,1 Prozent auf 637,6 Milliarden Euro.

Bei den Zusatzversicherungen verzeichneten die Anbieter indes ein leichtes Minus. Der Bestand sank um 2,3 Prozent auf 12,61 Millionen Verträge. An Leistungen haben die Versicherer 2016 rund 3,59 Milliarden Euro an ihre Versicherten ausgezahlt. Im Vergleich: 2015 waren es noch 4,5 Prozent weniger.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen