Kundenwahrnehmung Was am Vorurteil „Die Versicherer zahlen doch sowieso nie“ dran ist

Heiße Diskussion: Zahlen die Versicherer wirklich so selten, wie behauptet?
Heiße Diskussion: Zahlen die Versicherer wirklich so selten, wie behauptet? © Panthermedia

Versicherer zahlen doch eh nicht, die winden sich immer raus – das dürfte die am häufigsten vorgebrachte Kritik von Kunden gegenüber den Versicherungen sein. Ist da etwas dran? Sicherlich gibt es Fälle, in denen die Anbieter mauern. Aber auch die Wahrnehmung des Kunden ist mitunter etwas verkorkst. Das zeigt jetzt ein Beispiel aus dem Alltag von Versicherungsmakler Matthias Helberg.

| , aktualisiert am 15.12.2015 11:45  Drucken
Der Kunde von Matthias Helberg ist sauer. „Die Versicherungen winden sich doch immer raus“, poltert er. Was war geschehen? Nach einem Starkregen steigt der Grundwasserspiegel so hoch, dass durch eine Wand Wasser ist den Keller des Kunden läuft. Der Versicherer übernimmt den Schaden nicht, weil es sich um ein nicht-versichertes Ereignis handelt. Daher die Wut des Kunden.

Hat er aber Recht? Haben sich seine Versicherer bisher immer aus der Affäre gezogen? Helberg schaut in die Akte seines Kunden, den er seit elf Jahren betreut. Ergebnis: In den 11 Jahren hat der Kunde 13 Schäden gemeldet. 12 davon haben die Versicherer übernommen im Wert von insgesamt über 12.000 Euro.

Helberg: „Und nun, bei Schaden 13 heißt es ‚Die winden sich doch immer raus!‘. Das kann ich wirklich nicht verstehen. Sie?“
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen